getting Beautiful, thinking loud
Kommentare 4

Dupe oder Fake – macht euch mal Gedanken

Gut muss nicht teuer sein!

Wer meine Nachgeschminkt Looks verfolgt, der weiß – ich arbeite sehr viel mit Dupes! Ich kaufe ausschließlich Drogerieprodukte und besitze die vielen teuren Lidschatten oder Lippenstifte aus den Vorlagen nicht.  Dank Internet hat Frau nun aber die Möglichkeit sich mit Dupes oder sogar Fakes einzudecken – und das oft zu einem Bruchteil des Originalpreises. Was ich von all dem Halte und wie meine Lösung dazu ist – einmal ein Schwall Gedankengut und Tipps für euch hier!

Real Steal (Fake) oder Dupes

Eigentlich merkt man den Unterschied nicht. Nicht beim Schminken und auch nicht im Ergebnis. Schaut euch die Looks mal an und versucht mal Festzumachen, warum ihr meint hier oder da ein Dupe oder ein Fake zu erkennen.

Hier habe ich euch einen Look komplett mit Dupes zu AHB Modern Renaissance Palette geschminkt, oder hier habe ich ein günstiges Produkt für den Burberry Oxblood Lippenstift gefunden.

Ein echtes Steal, also Fake habe ich hier bei dem Look um die Subculture Palette verwendet.

Der feine Unterschied

Ganz persönlich mag ich keine Fakes – Dupes mag ich aber sehr gerne! „Jetzt spinnt die Liz total!“ mag der Eine oder Andere denken. „Haarspalterei“ oder wie immer man es nennen mag… Finde ich aber gar nicht!

 

Fakes sind Ideenklau!

Ein Fake ist eine fast exakte Kopie des Original. Dabei werden nicht nur Form und Farbe der einzelnen Lidschatten kopiert, sondern auch Verpackung und sogar Prägungen, Embleme und andere Markenzeichen werden entweder 1 zu 1 nachgemacht oder so ähnlich dargestellt, dass es dem Kunden erst auf den zweiten oder dritten Blick auffällt. Bei einigen Fakes kann man das Fake eigentlich nur am Preis ausmachen. Kosten High-End Paletten locker 40 bis 70 €uro, so kann man Fakes ab 5 €uros im Netz finden.

Bedenklich – Fakes!

Das es sich hier um „China-Produktionen“ handelt liegt wohl auf der Hand. Das man realistische Inhaltsangaben umsonst sucht, dessen muss man sich bewusst sein. Auf Hygiene muss man sich blind verlassen und über die Arbeitsbedingungen der Herstellerfirmen denkt man lieber nicht nach. Die 5 €uro-Versionen sind alleine durch den Preis sicher als Fakes zu Identifizieren… soweit so gut.

Aber ich will gar nicht wissen, wie viele Fakes durch’s Netz fliegen, die man als echte Originale verkauft! Ich als Laie (obwohl Blogger!) könnte wohl kaum eine teure 35 € FakePalette von einer echten Originalen unterscheiden!

Ob die Fake Produkte sich überhaupt auf der legalen Seite befinden, das ist Grauzone. Sobald ein Markenname richtig geschrieben wurde (also nicht UCANBE) und ein Firmenzeichen (wie ein Nike Swooooch) kopiert wurde, müssen solche Produkte bei der Einfuhr nach Deutschland vom Zoll vernichtet werden. Daher werden solche Produkte meist im Netz nur im Ausland angeboten.

Fakes sind unfair!

Denn neben den oben erwähnten Punkten ist es ein klarer Ideenklau! Eine Firma hat ein bestimmtes Produkt „erfunden“ – kreiert und vermarktet. Das kann die Naked Lidschatten Palette sein, das kann ein MAC Lidschatten sein – ganz egal! Die Firma hat um das Produkt ein Image kreiert und Wiedererkennungsmerkmale geschaffen.

Wer nun 1:1 kopiert, der hängt sich einfach nur dran – der hat nichts Eigenes geschaffen (was ein Chinageschäftsmann sicher auch nicht vorhat 🙂 )!

Und was ist jetzt mit Dupes?

Hier kommt wieder meine eigene persönliche Definition zum Tragen – Ein Dupe bietet ein gleiches oder ähnliches Ergebnis wie das Original. Dabei kann die Verpackung eine ganz andere sein. Die Firma ist ganz klar als eine eigene andere zu erkennen, im Produktnamen können sich allerdings durchaus kleine „Hinweise“ auf das Originale, bzw ähnliche Produkt befinden.

Eigentlich ganz einfach, oder!?!

Ich verwende oft und gerne Dupes – mein Vorgehen ist da fast immer gleich. Google ist mein bester Freund!

Offensichtlich besitze ich das Original Naket Heat nicht – ich vertraue aber den vielen anderen Bloggern im Netz, die ein Original besitzen. Für den HeatBeitrag habe ich kein einziges Mal eine Originalpalette geschwatches – ihr könnt aber Swatches bei Mel hier oder Saskia hier oder  Franzi hier finden. Mit einem Originalswatch habe ich schon mal einen guten Anhaltspunkt, nach welcher ähnlichen Farbe ich in meinem Repatoir suchen muss.

Meist kann man über die Google Bildersuche auch gleich nach Dupes suchen – und kriegt bereits eine gute Auswahl an Swatches, die eine ähnliche Farbe zeigen wie die Original gesuchte.

Viele Firmen wie Wet’nWild, Catrice oder Essence sind voll von Dupefarben!

Einige bekannte Dupes

Als MAC Club auf den Markt kam gab es einen Wahnsinnshype um die Farbe – und lange musste auf ein Dupe im DrogerieBereich gewartet werden – dann kam Catrice mit dem Monolidschatten 410 C’mon Chameleon raus und Wet’n’Wild hatte in der Comfort Zone Palette einen fast gleichen Ton. Der Catrice Lidschatten wurde ausgelistet, nun findet ihr die Farbe in aktuellen Sortiment bei den Art Couleurs Eyeshadows unter dem Namen 140 Secrets of Chrome (Swatch im Beitrag).

Der berühmte MAC Russian Red Lippenstift ist von Maybelline unter dem Namen Daring Ruby zu finden (hier mein Beitrag zu den Lippenstiften inkl Tragebilder), Anastasia Beverly Hills Sepia Farbe findet man bei NYX als Honeymoon (und hier ein Look von mir dazu und damit!).

Dupes machen Spaß!

Hier geht es darum selbst kreativ zu werden – suchen, jagen & sammeln. Ich mag es zu Vergleichen, mag meine Möglichkeiten ausloten und auch selbst probieren – jedes Nachgeschminkt sieht meine Hand aus wie also ob ich in eine Farbbombe gegriffen habe. Schon oft habe ich bereits ausgelistete Artikel gejagt, auch hier gibt es viele Möglichkeiten im Netz. So kann ich Dank Kleiderkreisel und www.Schnäppchenschoss.com zum Beispiel ein Dupe zum beliebten MAC Satin Taupe Lidschatten mein Eigen nennen. Hier handelt es sich um den Catrice Monolidchatten 400 My First Copperware Party.

Oft ist das Ergebnis nur 99% aber lieber so, als eben vorgekauten Mist zu kaufen…

Dupe zur Naked Heat Palette

Die Palette ist gar nicht so einfach – und dann doch wieder sehr einfach – es gibt nicht viel! Matte, rötliche Lidschatten sind in der Drogerie Mangelware. Immer wieder mal werden vereinzelt Lidschatten in Limited Editions gebracht, von Auswahl kann man aber nicht sprechen.

Im Netz werden eigentlich nur 2 mögliche Dupes genannt die MakeupRevlolution New-Trals vs Neutrals und die NYX Eyeshadow Ultimate Shadow Palette Warm Neutrals.

Im Vergleich kann man gut sehen, dass die MUR Palette KEINE Alternative bietet. Die Palette selbst ist deutlich im Rosebereich gehalten. Vereinzelt könnte man einige der Naked Heat Lidschatten ersetzen, von einer Dupe Palette kann man aber nicht reden. Wem die Naked Heat im Unterton zu bräunlich ist, der kann sich die MUR Palette mal ansehen – die Farben haben eine tolle Qualität und sind sowohl Farbintensiv als auch toll zu verblenden. Einen der Rottöne habe ich hier in diesem Beitrag verwendet, da könnt ihr sehr schön die Pigmentierung sehen (Swatch im Beitrag)

 

Die NYX Eyeshadow Ultimate Palette bietet vom Grund her sehr ähnliche Farben. Die Eine oder Andere Farbe der Heat Palette findet sich nicht in der NYX Palette wieder, dafür bietet die NYX Palette 4 Farben mehr Swatchtes kommen im Naked Heat Look morgen!

Oft habe ich von Bloggern gelesen, die für „normale“ Anwender die NYX Palette sogar vorziehen würden, da die Pigmentierung zwar sehr gut, aber nicht superextrem hoch, und somit noch verblendbar ist.

Dupe vs Fake

Da ich, trotz aller Schimpferei neugierig war, habe ich mir die Naked Heat Palette und die Subculture als Fake gekauft. Ich habe 4 €uro investiert und bin über meinen Schatten gesprungen. Und ich bin tatsächlich überrascht von der Farbintensität des Fake Paletten, hätte ich nicht erwartet. Beide Paletten liefern ein ordentliches Ergebnis hab – eigentlich schade… ich hätte sie leichter hassen können, wenn sie auch noch blöde beim Schminken gewesen wären.

Auch im letzen Nachgeschminkt Beitrag habe ich mit einem Fake gearbeitet – die Farben der Subculture Palette sind einfach zu ungewöhnlich, als das man schnell und einfach an ein Drogerie Dupe kommen könnte.

Und hier wird es kniffelig

Denn was soll Frau machen, wenn tatsächlich noch kein Dupe auf dem Markt ist, aber ein Fake nicht in Frage kommt. Ich lebe aktuell mit schlechtem Gewissen – schließlich gehen zwei Fake Paletten auf mein Konto. Meine einzige Beruhigung ist der Gedanke, das mein schlechtes Gewissen exorbitant größer wäre, wenn ich die Kohle für die Originalpaletten ausgegeben hätte. Traurig aber wahr!

Wie sieht es bei euch aus – würdet ihr das Geld für die Originale investieren, schnell und einfach oder macht ihr euch lieber auf die Suche nach günstigen Dupes? Welche Dupes kennt und besitzt ihr?

 

4 Kommentare

  1. Sartrellit sagt

    Ich bin da zwiegespalten. Fakes lehne ich auch ab, dasnist und bleibt einfach Raubkopiererei. Dupes zu finden ist natürlich immer nett. Aber ich denke, manchmal lohnt es sich auch, auf das „Mutterprodukt“ zu sparen statt 10 halbgare Dupes zu testen. Das kommt sicher auf die Extravaganz der Farbe oder Textur an.

    Im neuen Catricesortiment sieht ein Lidschatten Mac Vex ziemlich ähnlich, kann das sein? Der Duochrome aus der Comfortzone ist aber definitiv kein Club-Dupe. Das Braun viel zu rötlich, der duochrome Schimmer mehr Blau denn Grün. Ich glaube, das ist eher ein Dupe zum Bluebrown-Pigment von Mac.

    C’mon Chamaleon hatte ich bis er mir zerbrochen ist auch und da muss ich ehrlich sagen, dass mir das Dupe viel besser gefiel als Club. Ich habe Club selbst nicht, aber ich habe ihn mal am Counter geswatcht und zu Hause mit dem von Catrice verglichen und letzterer hatte dfinitiv einen intensiveren Duochromeeffekt. Hoffentlich ist der Neue auch so gut.

    LG

  2. Pingback: softer Look mit der Subculture Palette - Real vs Steal - ...

  3. Pingback: Real vs Steal Jaclyn Hill - Blogparade - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I have read the privacy policy . I agree that my details and data for answering my request are electronically collected and stored.
attention: checkbox is a necessary field and must be marked before its possible to send the form!