Neueste Artikel

Wet’n’Wild Photofocus Foundation & Puder – Review

Der Hype

Die Wet’n’Wild Photofocus Serie wurde in den USA Bloggerkreisen ziemlich gehypt. Oft steht sie als Dupe für etliche High Ende Foundation wie YSL oder Este Lauda, aber das gilt für viele WnW Produkte. Ich möchte euch hier eine kleine Review zu der Foundation und auch zum passenden Pressed Powder geben.

In diesem Beitrag zeige ich selbst gekaufte Produkt, keine PRSamples – Ihr lest immer meine ehrliche eigene Meinung.
Ich kennzeichne diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Wet’n’Wild für Jäger und Sammler

Wie bereits in meiner ersten großen WnW Review (hier ist der Link zur Review von Lidschatten, Lippenstiften, weiterer Foundation & Puder)  erwähnt: Die Marke Wet’n’Wild ist in Deutschland nicht einfach zu bekommen. Also eigentlich – denn zu Zeiten des Internets kann man sich natürlich alles einfach nach Hause schicken lassen. Ansonsten schaut doch mal auf der WnW Homepage vorbei, dort gibt es einen Store Locator. Ich habe das Glück eine sehr gepflegte WnW Theke bei einem nahen Edeka zu haben.

Die Wet’n’Wild Photofocus Serie für alle Fälle

Die eigene Haut perfektionieren und mit allen Lichtverhältnissen immer toll aussehen! Immer „Camera Ready!“ sagt der Hersteller über die Wet’n’Wild Photofocus Produkte. Getestet wurde „Unter 7 verschiedenen Lichtverhältnissen“, also direkte Sonne, FotoBlitz und so weiter. Lichtanpassende Pigmente sollen immer das perfekte Ergebnis zeigen – eigentlich ein Traum! Vor allem abends oder auf Partys sollen die gruseligen „Flashback“ Fotos, auf denen die Foundation oder der Puder das Gesicht geisterhaft strahlen lassen, nun der Vergangenheit angehören!

Ein Tragebild der Wet’n’Wild Photofocus Foundation findet ihr übrigens hier in meinem WnW OneBrandLook!

Die Farbauswahl bei der Wet’n’Wild Photofocus Foundation

Hier reden wir von Amerikanischen Verhältnissen – während viele deutsche Firmen einen riesen Bahai um eine große Farbauswahl machen, werden von WnW vollkommen selbstverständlich 20 verschiedene Farben angeboten! Daumen hoch!

Super finde ich auch hier die Unterteilung in kühle, warme und neutrale Untertöne für die Foundation.  Leider ist die Bezeichnung oder Kennzeichnung dafür etwas „versteckt“. Oder einfach so offensichtlich angebracht, das ich erst mal einen Fehlkauf hatte :-P.

Die Untertöne werden bei der Wet’n’Wild Photofocus Foundation vorne auf der Flasche wiedergegeben. Dort finden sich neben des Farbnamens wie „soft ivory“ oder „soft beige“ auch noch Farbbezeichnungen wie fair/ light / medium / dark /deep und dann eben noch weiter die Untertöne cool, warm und neutral.

Die Verpackung der Wet’n’Wild Photofocus Foundation

Eigentlich erfreulich, aber einfach nicht mein Favorit: Die Foundation kommt im Glasflakon. Sehr schick und stylisch, aber mir ist die Unfallgefahr bei „Abstürzen“ immer zu groß. Ich habe lieber so wenig wie möglich Zerbrechliches im Bad.

Die Foundation wird mit einem Spartel entnommen, sicherlich auch nicht jedermanns Sache. Hier lässt sich sehr einfach und günstig Abhilfe schaffen: Geht zur Drogerie eures Vertrauens und schaut mal bei den Proben. Dort findet ihr „treaclemoon “ LotionProben mit einem perfekt passenden Pumpspender für Foundationflaschen.  😉

Konsistenz und Auftrag der Wet’n’Wild Photofocus Foundation

Sofort ist mir aufgefallen, dass die Wet’n’Wild Photofocus Foundation extrem dünnflüssig ist. Schon alleine aus diesem Grund trage ich sie am Liebsten zuerst mit den Fingern auf. Ja, Asche auf mein Haupt. Mit meinen gewaschenen, aber ureigenen Fingern. Jedenfalls zuerst mal zur groben Verteilung bis die Foundation anfängt sich mit der Haut zu verbinden und dann arbeite ich sie mit dem Schwämmchen weiter ein. Da die Foundation sehr flüssig ist, würde ich immer erst mal mit weniger Produkt anfangen und dann bei Bedarf nachlegen – schichtweiser Auftrag ist kein Problem.

Viele YouTuber arbeiten mit einem Pinsel, was bei mir zu einem heillosen Geschmiere führte. Vielleicht liegt das an der Silikonbasis der Wet’n’Wild Photofocus Foundation.

Finish und Halfbarkeit

Ich bin immer wieder total verblüfft, wenn eine derart dünnflüssige Konsistenz ein derart deckendes Ergebnis abliefert. Die Deckkraft der Wet’n’Wild Photofocus Foundation liegt definitiv zwischen Mittel und FullCover. Sicher lässt sich das mit unterschiedlichen Auftragungsarten variieren – einfach mal ein bisschen spielen.

Die Foundation muss sich sich nach dem Auftragen und Einarbeiten „setzen“. Wenn ich es beschreiben müsste, dann fühlt es sich so an, als ob sie ein bisschen braucht um überflüssige Flüssigkeit „wegdunsten“ zu lassen. Anfangs wirkt sie leicht klebrig, aber ich sette meine Foundation nach dem Auftragen immer mit etwas Puder und dann verschwindet das Gefühl sofort und es bleibt ein angenehmes Hautgefühl.

Die Haltbarkeit ist bei mir immer schwer zu beurteilen. Ich habe an der T-Zone immer seeehr ölige Stellen und spätestens nach 3-4 Stunden fängt jede Foundation an sich zu verabschieden.

Die WnW Foundation setzt sich leider sehr unvorteilhaft auf die fettige Haut und wirkt dann nur noch unschön. Hier hilft aber die regelmäßige Benutzung eines Blotting Papers. Eine Puderschicht geht auch noch, mehr als einmal Pudern wirkt leider auch nicht mehr.

Speaking of Pressed Poweder

Passend zur Wet’n’Wild Photofocus Foundation bietet WnW auch einen passenden Pressed Powder an, den ich euch kurz vorstellen möchte.

Allerdings gibt es hier deutlich weniger Farben und ich fand es auch problematisch die passende Farbe zu kaufen. Im Nachhinein hätte mir das Farbschema mit den „Namen“, welches ich euch oben gezeigt habe sehr geholfen. Denn auf den Wet’n’Wild Photofocus Puderverpackungen sucht man Hinweise wie Fair, Light, Dark oder Cool, Neutral usw umsonst. Sehr schade und unbedingt verbesserungswürdig!

Der Wet’n’Wild Photofocus Puder kommt in einer einfachen runden Verpackung ohne Spiegel und ohne Applikator daher. Allerdings ist die Verpackung so gestaltet, dass ein Schwämmchen zum Auftragen ohne Probleme noch in die Packung passt. Man kann also nach eigenem Gusto aufrüsten. Die Verpackung schließt gut und ist Handtaschentauglich.

Das Puder ist in die Verpackung gegossen, es gibt also kein Metallpfännchen. Depotten würde auf keinen Fall gehen – nur als Warnung! Das Produkt bildet eine kleine Kuppel und erinnert mich persönlich vom Aussehen sehr an das Mac Mineral Puder. Wem geht es ähnlich?

Für den Auftrag muss man beim Aufnehmen des Wet’n’Wild Photofocus Pressed Powder schon ein bisschen „arbeiten“. Es ist fest gepresst und sehr kompakt. Ich wusschele mit meinem Pinsel immer ziemlich feste rundherum und habe dann immer eine perfekte Menge am Pinsel. Zuviel hatte ich tatsächlich noch nie!

Auch wenn das Finish erstmal matt aussieht, es wird nicht supermatt! Ich würde wohl eher die Bezeichnug „Natürlich“ verwenden, was auch am ehestens zu den lichtanpassenden Pigmenten passt.

Meine Erfahrungen mit Wet’n’Wild Photofocus Serie

Ich mag das Wet’n’Wild Photofocus Pressed Powder super gerne und würde das auch sofort wieder nachkaufen! Persönlich finde ich es etwas zu fest, wobei mich das beim Verwenden nicht gestört hat. Ich mochte das Finish des Puders sehr gerne und nein – fiese „Flashbacks“ bei Selfies hatte ich damit definitiv nicht! Lediglich die Farbbezeichnung hätten ausführlicher sein können.

Bei Wet’n’Wild Photofocus Foundation habe ich ein lachendes und ein weinendes Auge. Die Farbauswahl ist super! Ich mag auch das Finish und das Aussehen der Foundation auf meiner Haut. Lediglich der sehr flüssige Auftrag stört mich persönlich. Nunja, das und das unschöne Absetzen an meinen sehr öligen Stellen führen dazu das ich, obwohl ich die Foundation mag immer seltener zur Wet’n’Wild Photofocus Foundation greife.

Wie immer interessiert mich eure Erfahrung mit den vorgestellten Produkten! Bitte schreibt mit in den Kommentaren ob ihr WnW schon mal ausprobieren konnten oder auch welche Produkte von Wet’n’Wild euch noch besonders interessieren!

Viele liebe Grüße,

Ombre Brows – Nachgeschminkt

Es geht bunt zu!

Ja, die Augenbrauen sind wichtiger Bestandteil des Gesichts und diese Folge Nachgeschminkt beschäftigt sich voll und ganz mit den Brauen. Sie werden so durch einen Ombre Brows Effekt so richtig in Szene gesetzt. Die Vorlage ist sehr knallig, aber Shelynx hat bereits gezeigt, dass es auch sehr dezent umzusetzen geht.

In diesem Beitrag zeige ich selbst gekaufte Produkte und PRSample – Ihr lest trotzdem immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.
Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Nachgeschminkt ist immer anders

Ich denke, dass gerade die Folge #Nachgeschminkt zeigt wofür die Blogserie steht. Es gibt eine Vorlage und uuuunglaublich viel Spielraum für Interpretation. Sowohl was die verwendeten Produkte betrifft als auch eben die Umsetzung. So habe ich mich schon vor diese Blogserie auf Dupesuche ohne Ende begeben (schaut mal hier der #nachgeschminkt Beitrag zur Modern Renaissance Palette oder ein Dupe zum Burrberry Oxblood), genauso wie ich teilweise halt meine eigene Interpretation gestartet habe (wie hier bei den Bold Orange Eyes).  Shelynx gibt also eine Vorlage vor und dann pinseln alle munter drauf los!

Die Vorlage Ombre Brows

Naja, ich mach meine Augenbrauen inzwischen ganz gerne. Ich habe ein Microblading in den Brauen, das langsam verblasst. So muss ich zwar täglich meine Augenbrauen nachzeichnen, aber die Form ist klar vorgegeben und es geht wirklich ruck-zuck!

Ich bin nicht so der knallfarbige Typ, anders als Evelina in der Vorlage hier, also habe ich mich für die Farben Türkis bis Bronze bis Gold entschieden. Ein bisschen erinnern mich die türkisen Augenbrauen an Marusha  in den 90igern, wer kann sich noch an die TechnoVersion von „Somewhere over the Rainbow“ erinnern?

Sommerfarben auf den Augen

Das AugenMakeUp trage ich tatsächlich genauso fast täglich, evtl. in leicht abgeschwächter Form. Lediglich die Augenbrauen sind natürlich anders… 🙂

Für die Augen habe ich eine neue Wet’n’Wild ColorIcon Palette gewählt „Not a Basic Peach“ (weitere WnW Produkte stelle ich euch hier in der Review vor). Dabei habe ich lediglich die Transitionsfarben, also zuerst den hellen Lidschatten als Blendelidschatten und dann den warmen Braunton, der leicht rötlich im Unterton ist in der Lidfalte verwendet. Die WnW Lidschatten sind unglaublich echt gut pigmentiert, hier muss man echt vorsichtig sein, nicht zu viel zu erwischen. Dann habe ich die Lidfalte mit einem Catrice MonoLidschatten „HakkunaMATTata“ noch mal betont. Auf das komplette bewegliche Lid landete der türkisfarbene Lidschatten aus der Wet’n’Wild Palette. Im Augenwinkel ein Tupfer des Gelbgoldenen und als Highlighter den hellsten Ton aus der Palette.

Unter dem Auge habe ich lediglich mit dem Blendepinseln den letzen Rest der Brauntöne aufgetragen. Mit einem türkisen Kajal von P2 (wie auch für die Ombre Brows  verwendet) habe ich einen Stich auf der Wasserlinie angedeutet, ansonsten habe ich nur einen Lidstrich mit dem Maybelline LastingDrama Gel 24H GelPencil gezogen, dann die Wimpern mit meiner aktuellen Mascara der Maybelline Total Temptation in Waterproof getuscht – kräftig oben und unten!

Zum Thema Ombre Brows

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Augenbrauen sind mit nur suboptimal geglückt, ich hätte andere Stifte verwenden sollen. Hinterher ist man immer schlauer. Das Türkis finde ich ganz gut rausgekommen, hier habe ich den P2 PerfectLook Kajal  in 090 turquoise benutzt. im hinteren Teil der Braue hatte ich erst einen L’Oréal Crushed Foil Lippenstift in 6 Brass (LE) verwendet, der leider kaum zu sehen war. Also habe ich mit einem L’Oréal  infaillible Eyeshadow (leider nur in USA erhältlich, ich bete L’Oréal  bringt die wieder hier auf den Markt!) in 892 Amber Rush noch mal die Braue nachgezogen. Am Ende denke ich , ein einfacher Bronze oder Goldfarbener Eyeliner wäre für einen deutlichen Ombre Brows Effekt besser gewesen…

Read my Lips – metallic 90’s

Auf den Lippen habe ich erst mit einem Catrice Kajal eine Lippenkontur gezogen und dann mit einem Essence Metal Shock Lippenstift in 01 ausgemalt. Das Ergebnis ich erstaunlich kühl und eigentlich hätte ich wie im Bronze Look eher einen warmen Ton auf den Lippen gewählt, aber das wäre ja a) schon wieder die gleiche Farbe wie im letzten Beitrag und b) wollte ich eher eine 90iger Lippe, also bräunlich mit außen dunklerer Kontur. Naja…

Nachgeschminkt -next!

Die Deadline für diese Runde endet heute – ich bin mal wieder auf den letzen Drücker (und daher auch mal wieder mit unglaublich vielen Tippfehlern. Ich entschuldige mich mal dafür. Das liegt meist daran, dass ich Beiträge entweder in einem Rusch schnell schnell runter tippe oder in gefühlten 300 gestückelten Teilen schreibe. In beiden Fällen reicht die Zeit dann selten für Runde um Runde Korrekturlesen!). Falls ihr heute noch Pinselt, dann reicht euren Beitrag auch noch schnell ein!

Am Montag findet ihr auf „Der blasse Schimmer“ wie immer einen Sammelbeitrag mit allen Versionen der Ombre Brows und natürlich der mit Spannung erwarteten neuen Vorlage für den nächsten Monat!

Einfach mitmachen!

Die Einladung geht an Alle – macht einfach mal mit. Nichts muss perfekt sein, alles ist erlaubt. Hier geht es um den Spaß am Make Up und sich und verschiedene Farben und Techniken auszuprobieren! #Nachgeschminkt ist eine tolle Möglichkeit die gemeinsame Leidenschaft für Beauty und Make Up zu Teilen, also MACHT EINFACH MIT!

Viele liebe Grüße,

Die neuen Essence Pinsel 2018

Neues Outfit für bekannte Pinsel & neue Pinsel neu in der Theke

Mit dem letzten Sortiment Update bekamen die Essence Pinsel 2018 ein neues Outfit – Jetzt verschönern sie in edlem RoseGold mit zartgrauen Pinselborsten jeden Schminkplatz. Zusätzlich kamen einige neue Pinsel auf den Markt. Ich stelle euch hier die beliebten Pinsel von Essence für den Teint oder das AugenMakeUp vor.

In diesem Beitrag zeige ich PRSample – Ihr lest trotzdem immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.
Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Essence bietet als DrogerieMarke eine tolle Auswahl an Make Up Pinseln

Essence hat sich als Zielgruppe die jungen Frauen vorgenommen, teilweise auch die jungen Schminkanfänger. Ich finde es super, dass es in den Drogerien diese Pinsel erschwinglich zu kaufen sind, so das sie eben auch den Make Up Anfängern zugänglich sind. Wenn ich an meine ersten Schminkversuche denke, dann oje… ich denke, ein paar Pinsel hätten mir damals gut getan, denn Make Up trägt man einfach am Besten mit einem Pinsel auf! Alles wirkt dann weniger Hart, Auffällig und eben alles sieht gleich viel Besser aus.

Keine Make Up ohne Pinsel

Die vielen Tutorials machen es vor – inzwischen geht kaum ein Make Up ohne Pinsel und auch ich möchte sie nicht mehr missen. Gerade die Pinsel von Essence begleiten mich schon lange und ich kann sie euch mit guten Gewissen ans Herz legen. Hier findet ihr eine Empfehlung meiner liebsten Essence Pinseln – Quasi die MUST HAVES. Schaut doch mal hier vorbei.

New Look – Essence Pinsel 2018

Essence liefert eine Vielzahl an Pinseln und das für günstiges Geld – und immer wieder wechselt Essence den Look der Pinsel. Es gab schon edles Schwarz, verspieltes Pastell und zuletzt war es ein cooler Look mit grafischen Prints.

Nun hat Essence also seinen Pinsel wieder umgestaltet und dabei einen echten Volltreffer gelandet. Weg vom angestrengten Trendy, hin zu einem sehr entspannten, ansprechenden Look.

Die Stiele sind in einem milchig Weiß gehalten und enden mit einer rosegoldenen Metallfassung für die Pinselborsten. Die Pinselborsten selber sind ein einem wunderbar zarten Grau/Weiß-Verlauf gehalten – alles wirkt sehr edel und wertig. Fast könnte man in Versuchung geraten und die Pinsel als Deko am Schminktisch zu platzieren… aber das wäre dann ja doch verschenkt 🙂

Was können die Essence Pinsel 2018

Erst mal muss ich sagen – den meisten Pinseln hat Essence nur ein „Facelift“ unterzogen – die waren also so, nur in anderer Optik, schon im Programm. Daher stelle ich euch den Eyeshadow Shader, den Blender Brush und den geliebten 2in1 Correcting Brush hier nicht mehr ausführlich vor, das habe ich ja bereits im vorangegangenen Essence Pinsel Beitrag hier gemacht.

Allerdings möchte ich euch die FacePinsel und auch einige neue Pinsel für das Augenmakeup vorstellen…

Zuerst die Essence Pinsel 2018 für das Auge

Angeled Crease Brush

Eignet sich hervorragend um Lidschatten in die Lidfalte aufzubringen und nach Oben/Außen hin zu verblenden. Tatsächlich benutze ich den Angeled Crease Brush inzwischen deutlich lieber als den traditionellen Blender Brush von Essence. Beim Angeled Crease Brush habe ich das Gefühl kontrollierter arbeitet zu können.

Eine Top-Neuerung!

Smudging Brush

Sehr kurz und kompakt gebunden kann man mit diesem Pinsel Eyeliner verwischen (smudgen) oder Lidschatten kontrolliert Lidschatten am unteren dem Wimpernkranz anbringen. Zuerst dachte ich, der Pinsel ist eigentlich überflüssig, aber hat man ihn einmal verwendet man ihn doch immer und immer wieder und inzwischen ist er täglich im Gebrauch.

Eine weitere Top-Neuerung bei den Essence Pinsel 2018

Alte bekannte Pinsel in neuem Look – die Essence Pinsel 2018 für die Augen

Keine großen Veränderungen an der Form gibt es beim allen anderen Essence Pinseln. Nach und nach werden alle Pinsel in den Theken durch die neuen Essence Pinsel 2018 im Rose/Grau ausgetauscht werden.

Ich habe mir für euch die Essence Eyeshadow Shader, Blender Brush und den 2in1 Corrector (von mir als BlenderPinsel verwendet) noch mal angesehen. Alles Pinsel haben durchweg die gleiche Qualität, bei den neuen Blending Brush empfinde ich den Pinsel als leicht fluffiger, was bedeutet, ich greife deutlich lieber zur neuen 2018iger Version statt zu den Blendern der vorherigen Jahre.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt aber zu den vielen Essence Pinsel 2018 fürs Gesicht

Hier gab es bereits einige Pinsel vorher im Sortiment, welche ich schlichtweg immer keine Beachtung geschenkt habe. Bisher sagte mir keiner der vorhandenen Pinsel zu, was sich jetzt aber ändert. Hier war sich sehr gespannt auf die neuen Pinselformen!

Make Up Buffer Brush

Zum Auftragen von Foundation mit Airbrush-Effekt. Außerdem soll man damit gut auch gut Blush oder Bronzer auftragen können, sogar die Tagespflege. Bei mir ist der Pinsel leider durchgefallen, irgendwie ist das Ergebnis echt enttäuschend. Der Pinsel schiebt die Foundation auf der Haut hin und her statt es die Haut einnzuarbeiten.

Leider ein Essence Pinsel 2018 Flop

Flat Contouring Brush

Contouring bleibt uns wahrscheinlich noch lange erhalten, daher wundert es mich das Essence nun auch einen Flat Contouring Brush in Sortiment hat. Ich persönlich mag die schmale Form eher weniger, aber die Borsten nehmen sehr gut Produkt auf und bringen es schön gleichmäßig wieder auf die Haut.

Wer die Pinselform für das Conturing mag, der wird diesen Pinsel lieben!

Flat Powder Brush

Auch hier, persönlich nicht meine Form und für einen Puderpinsel hätte ich mir etwas mehr Volumen gewünscht. Für die Benutzung im Anfängerbereich aber ein solider Pinsel, mit dem man durchaus Arbeiten kann. Perfekt für das Abpudern des Augenbereichs vor dem Make up oder zum schnellen Auffrischen zwischen drin.

Für Schminkanfänger OK, die Profis werden von der Form eher enttäuscht sein!

Bronzer Brush

Den mag ich total – er ist rund und leicht spitz zulaufend. Ob Bronzer oder Puder, ich liebe den unkomplizierten Auftrag. er könnte sogar noch ein kleines Bisschen fluffiger sein.

Tolle Neuerung bei den Essence Pinsel 2018 – Kaufempfehlung.

Special Tools

Ganz neu zu den Essence Pinsel 2018 neue Tools in die Theke gekommen. Von vielen sicher interessiert beäugt sind der sogenannte Sili Helper, der Pigmente und Glitter aufbringen soll und einmal der Sili Helper Make Up Protector, der Fallout und andere Missgeschicke vom fertigen Make Up unter dem Auge fern halten soll.

Der Sili Helper macht in Kombination mit dem Essence Glitter und dem Essence Glitter Primer definitiv seinen Job. Klar hätte man Glitter vielleicht mit dem Finger auftupfen können, aber mit dem Helper geht das alles deutlich gezielter. Früher hatte Essence mal einen Silikonapplikator für Pigmente im Programm, den ich damals auch schon ziemlich nützlich fand.

Den Sili Helper kann man haben, muss man aber nicht!

Der Make Up Protecor ist in meinen Augen ein absolutes Gimmik und eigentlich nicht wirklich für den Gebrauch bei Schminken zu verwenden. Irgendwie brauch ich dann immer eine dritte Hand… was natürlich einfach nicht geht.

Absolut unnötiges Utensil…sorry!

Weitere Neuerungen neben den Essence Pinseln 2018

Brush Sleeves

Das sind kleine netzartige Überzieher, die vom Stiel her Richtung Pinselbürsten gezogen werden und so die Form der Pinsel nach dem Waschen halten. Außerdem sind die Sleeves auf der Reise echt Gold wert!!!

Volle Kaufempfehlung und meines Wissens nach einzigartig bisher in der Drogerie.

Das unvermeidliche Make Up Sponge

Essence hat jetzt auch ein Ei, das von der Form her dem Real Technics Make Up ein sehr ähnelt. Leider ist die Konsistenz nicht miteinander zu vergleichen. Das Ei von Essence ist deutlich fester und auch etwas feinporiger. Leider komme ich auch nach mehrmaligem Waschen des Schwammes nicht mit ihm zurecht und verschiebe mein Make Up mehr als das ich es in die Haut einarbeite. Vielleicht habe ich ein Montagsprodukt, vielleicht passt die Foundation einfach nicht, schade!

Die Form mag ich gerne, der Rest fällt bei mir leider durch.

Fazit zum Sortimentsupdate im Bereich Tools und Essence Pinsel 2018

Ich mag sie einfach… Pinsel kann keine Frau genug haben und Essence beweist eindrucksvoll, das Frau auch durchaus viele unterschiedliche Pinsel haben darf. In meinem Besitz befinden sich bestimmt alleine 7 Shader, 4 Blender und weitere andere Essence Pinsel in mehrfacher Ausführung. So habe ich genug frische gereinigte Pinsel für tägliche Augen Make Ups.

Die Pinsel selbst haben eine gute Qualität, die Borsten sind weich, die Stiele halten – nichts kratzt, nichts wackelt. Die Farbaufnahme der Borsten ist gut, genauso wie die Farbe wieder gleichmäßig abgegeben wird. Lediglich bei den Face Pinseln hätte ich mir gewünscht, dass sie allgemein etwas größer ausfallen.

Der neue Look der Essence Pinsel 2018 ist wirklich gelungen und ich freu mich jedes Mal, wenn ich morgens den Pinsel schwinge und mich für den Tag fertig mache.

WERBUNG da PRSample

An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei dem Blogger-Team von Essence, ohne die eine solcher Review Beitrag gar nicht möglich wäre. Vielen Dank für die Bereitstellung der Pinsel als PRSample – ich habe mich sehr gefreut die Pinsel testen zu dürfen!

Eure Vorlieben?

Jetzt bin ich gespannt – darf es bei euch ein Pinsel aus der Drogerie sein? Oder verwendet ihr nur höherpreisige Schminkutensilien?

Wie gefällt euch der neue Look der Essence Pinsel 2018?

Viele liebe Grüße,

Nachgeschminkt Bronzer – Der Sommer Look

Endlich wieder Nachgeschminkt!

Nachdem ich tatsächlich eine kleine #Nachgeschminkt Pause hatte, konnte ich es nicht erwarten die Pinsel zu schwingen. Die Vorlage ist super einfach, dabei aber sehr offen gehalten. Daher bin ich mir sicher, es werden viele unterschiedliche Interpretationen des Nachgeschminkt Bronzer Looks entstehen. Hier findet ihr meine sommerliche, nicht zu glowy Version des Nachgeschminkt Bronzer Looks!

Im Beitrag verwende ich eigene Produkte und PRSample – Ihr lest immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.

Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Nachgeschminkt ist ein Klassiker…

…Auf jeden Fall bei mir auf dem Blog. Von Blogbeginn bis jetzt habe ich fast jeden Monat meinen Beitrag zur Blogparade #Nachgeschminkt veröffentlicht.

Das Teilnehmen ist ganz leicht – einfach einen Look nach der aktuellen Vorlage nachschminken und veröffentlichen. Das kann auch nur auf Instagram sein – es braucht keinen Blog dafür.

Die Beiträge sammelt die liebe Shelynx als Organisatorin und veröffentlicht dann einmal einen Beitrag mit aaaallen Beiträgen zur gemeinsamen Vorlage – von mir jedes Mal ein heiß ersehnter Beitrag, denn das ist wirklich immer toll zu sehen: wie unterschiedlich ein und der gleiche Look von anderen geschminkt wird und auch wie bei anderen wirkt.

Summertime – Sommerteint!

Dieses Mal steht alles im Zeichen des Bronzer… ein von mir total vernachlässigter Teil des Make Ups. Nicht das ich keine Bronzer hätte, ich finde immer wieder so schöne Teile, die ich kaufe…obwohl ich dann merke, dass ich bisher noch nicht richtig damit umgehen kann. So habe ich von einer Sortimentsumstellung von Catrice ein wunderschönes PRSample, genauso wie durch die LOVcosmetics Aktion #spreadthelov wunderwunderwunderschöne Bronzer, die ich tatsächlich bisher kaum benutzt habe.

Nachgeschminkt Bronzer in der Liz MiniMe Version

Bedeutet – etwas mehr Fokus auf den Augen, weniger MakeUp Masse im Gesicht. In der Vorlage wird Unmengen an Produkt auf die Haut geworfen, aber gerade im Sommer bevorzuge ich da deutlich weniger. Ich verwende nur ganz weniger der Loreal Perfect Match Foundation, die ich an einigen Stellen mit der Loreal Perfect Match Mineral Foundation „verstärke“

Zum Konturieren habe ich wie immer aktuell mein Maybelline Master Sculpt verwendet, aber nun bekommt mein Gesicht langsam wieder die Sommerfarbe (ich bin der lebende Beweiß, das man min LSF 50 braun wird!), bei der ich finde, das die Farbe langsam zu aschig und damit zu künstlich wirkt. Vielleicht begleitet mich daher der LOV Sun HD Matte Bronzer durch den Sommer. Mit dem habe ich nämlich die Kanten verblendet und on Top kam dann noch ein Catrice LE Bronzer aus der „Lumination“ LE auf die Wangenknochen.

Den SummerGlow auf dem Auge

Ich habe deutlich mehr Glow auf Augen als die Vorlage von Kateleahh – aber so fühlte ich mich einfach wohler.

Verwendet habe ich größtenteils eine neue Wet’n’Wild Palette namens „Not a Basic Peach“ – wie immer von WnW eine Hammer Pigmentierung. Hier habe ich beide Transitionshades gewählt und damit meine Crease betont. Im äußeren V des Lids befindet sich allerdings eines meiner liebsten Schätzchen für den Sommer (schaut auch mal den Look hier!) Der gute alte L’oreal ColorAppeal 155 Raw Copper Lidschatten wurde leider aus dem Sortiment genommen – vielleicht ändert sich das ja noch mal! Auf dem beweglichen Lid kam ein toller gelbgoldender Ton aus der WnW Palette.  Das Schema wiederholte ich einfach noch mal unter dem Auge und dann folgt der Lidstrich (den ich leicht verwischt habe) und das Ankleben der Wimpern…

Flüssiges Gold, Sattes Kupfer auf den Lippen

Auf den Lippen… da habe ich tatsächlich fast zu den gleichen Schätzen die wie liebe Shelynx gegriffen. Aus der Loreal Foil LE habe ich die Farben 06 Brass und 08 Copper ergattert. In ihrer Version trägt Shelynx 06 Brass, er wirkt wunderbar zart und edel an ihr – bei mir kommt sie sehr Goldgelb raus und ist mir zu krass im Gesicht. Daher habe ich mich dafür entschieden die Lippen mit 08 Copper auszufüllen und 06 Brass nur auf der Lippenmitte aufzutragen. Das ergab einen hübschen Ombre-Effekt.

Der Look für den Sommer – Nachgeschminkt Bronzer

Ich fühle mich mit dem Ergebnis total wohl und werde die Farben sicher in mein SommerMakeUp integrieren. Vor allem die Wet’n’Wild Palette lädt zum Spielen ein, der LOV Bronzer ist toll und die Loreal Lippenstifte sind ein Traum.

Verratet mir doch mal eure Sommer „Must Have“ Teile in den Kommentaren!

Viele liebe Sommergrüße.

Maybelline One Brand Look – Natural Rose Eyes

Alles von Maybelline

…in my Face – nur Produkte von Maybelline und daher ein weiterer One Brand Look. Nachdem ich zuletzt eine Lidschattenpalette von Maybelline testen durfte, hatte ich nun tatsächlich genug Produkte um einen kompletten Look für euch zu Schminken – perfekt für ein Tragebild der Testpalette.

In diesem Beitrag verwende ich PRSample und selbst gekaufte Produkte – Ihr lest trotzdem immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.
Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

One Brand Look – geliebte Reihe

Es gibt bereits einige One Brand Looks, ich mag diese Reihe sehr gerne. Auf der einen Seite macht es das Einkaufen doch ziemlich einfach, wenn man sich nur aus der Theke einer einzigen Marke bedienen kann. Auf der anderen Seite freut sich mein innerer kleiner Monk  immer, wenn es tatsächlich dazu kommt auf einmal Produkte von einer Firma kommen. In diesem Fall handelt es sich um einen Maybelline One Brand Look – ich hoffe, er gefällt euch!

Teint mit Maybelline

Unter den Augen – ja die Mommy-Augenringe müssen weg – verwende ich liebend gerne den „Löscher“. Da ich nicht nur über grandiose Augenringe verfüge, sondern eben auch über altersbedingte Knitterfältchen brauche ich einen Concealer, der nicht austrocknet. Der Löscher ist einer meiner „Holy Grals“ , auf den ich mich täglich verlasse und den ich immer wieder kaufe.

Im Gesicht habe ich das Maybelline FIT ME! MATTE + PORELESS PUDER benutzt.  Ganz einfach über das komplette Gesicht mit Augen gegeben. Das Gesicht habe ich dann mit dem MASTER SCULPT KONTUR-DUO-PUDER konturiert. Beide Produkte sind mir sehr ans Herz gewachsen. Besonders das Konturpuder finde ich perfekt für die Übergangs und Winterzeit, da es einen kühlen, aber nicht zu aschigen Ton komplett ohne Rotstich hat. Wer ein helles Häutchen ist, der kann sich hier das Produkt definitiv mal genauer ansehen. Ich benutze die Farbe 02 Medium und diese ist tatsächlich gar nicht so dunkel wie man annehmen sollte. Auf den Wangen landete übringens das in der Palette befindliche Blush.

Ein ganz großes Lob für die Verpackung, sowohl bei Puder als auch Konturpuder endlich mal wieder eine Handtaschen-tauglicher Verpackung. Also mit einem Applikator Schwämmchen, welches in einem extra Fach aufbewahrt wird und einem Spiegel, der beim Auffrischen des Make-up behilflich ist. Ich könnte sogar auf den Spiegel verzichten, aber nicht auf den Applikator oder eine kleine Hilfe zum Auftragen des Produkt! Das muss einfach sein, denn ich habe nicht extra einen Pinsel in der Handtasche und somit bleibt sonst immer gleich das ganze Puder zu Hause. Ist für mich also ein  Ausschlusskriterium für eine tägliche Verwendung unterwegs. Maybelline hat hier aber alles richtig gemacht und sowohl einen einen Spiegel als auch ein Schwämmchen beigelegt.

All Eyes on…

Die Augen habe ich tatsächlich exakt nach den Vorgaben auf der Palette Rückseite geschminkt. Ich finde, dass ergibt einen erstaunlich ausdrucksstarken, aber sehr natürlichen Look für die Augen. Über die Palette gibt es Einiges zu sagen und daher habe ich euch alle Infos zur Palette in einen separaten Beitrag gepackt schaut doch mal hier.

Auf dem Wimpern findet ihr die neue Total Temptation Mascara in waterproof. Nachdem mich die letzte Mascara von Maybelline etwas enttäuscht hat ist diese Mascara hier eine sehr angenehme Überraschung und ich trage sie inzwischen täglich. Weitere Info werdet ihr natürlich in einem ausführlichen Blogbeitrag wie diesen hier oder diesen hier finden.

Maybelline Lips

Bei den Farben auf den Lippen handelt es sich  um einen Color Sensational Lipstick in der Farbe „touch of spice“ welche ich mir extra aus USA habe schicken lassen. Diese Farbe ist hier in Deutschland so nicht erhältlich. Sehr, sehr schade da es sich hier um ein perfektes Dupe zu den Mac Lippenstift „Twig“ handelt. Einen ausführlichen Beitrag zu den Color Sensational Lipstick findet ihr hier.

Fazit zum Maybelline One Brand Look

Eine ganze Zeit lang fand ich die Produkte von Maybelline recht uninteressant – mir hat wieder der Look der Marke, noch gefallen noch haben mir nicht die Produkte an sich angesprochen. Seit einiger Zeit hat sich das aber geändert und ich erwische mich sehr häufig wie ich um die Maybelline Theke herumschleichen und immer wieder tolle neue Produkte finde!!! Die Qualität ist durchweg gut und man findet neben den klassische Allrounder auch immer tolle neue Trendprodukte.

Beim Schminken ist mir aufgefallen, dass ich tatsächlich gar kein einzigen Kajal oder anderen Eyeliner der Firma Maybelline besitze. Ich war ja damals so sehr gespannt auf den Lasting Drama Gel Pen Eyeliner der ein Dupe zu den Benefit Push up Liner sein sollte. Am Ende habe ich den Liner aber gar nicht gekauft und stehe daher für mein Make up ohne einen Maybelline Eyeliner da und musste da ein bisschen Mogeln – der Eyeliner ist von einer anderen Firma… Sorry.

Habt ihr auch einen Wandel der Marke Maybelline wahrgenommen – und natürlich interessiert mich: Wie findet ihr die Maybelline Produkte?!? Lasst es mich ganz unten in den Kommentaren wissen!

Viele liebe Grüße,

Kommentar

Name

E-Mail-Adressebr

Website

Apfelkuchen sehr fein – Oma Style

Apfelkuchen – meine Oma hat ihn so gebacken

…die Oma meines Mannes hat ihn so gebacken, den berühmten „Apfelkuchen sehr fein“. Meine Mutter macht ihren Apfelkuchen so und auch bei mir ist das Rezept in Gebrauch.

apfelkuchen sehr fein typisches Muster im ApfelIch habe ein handgeschriebenes Rezept von meiner Oma väterlicherseits, von meiner Oma mütterlicherseits habe ich meinen letzten Geburtstag ein altes „Dr. Oetker Schulkochbuch“ bekommen. In altdeutschem Druck, Formulierung formvollendet „Für Apfelkuchen sehr fein – Man nehme“.

Dieses Rezept ist sicher nichts Neues, es gibt unendlich viele Varianten. Natürlich auch auf der Homepage von „Dr.Oetker„, hier ist lediglich meine Version. Für mich hat es sich bewährt, genug Teig herzustellen um einen Blechkuchen ala „Apfelkuchen sehr fein“ zu backen

 

wpid-20141030_003032.jpgWir hatten diesen Kuchen sogar auf unserem Kuchenbuffet unserer Hochzeit. Dieser Kuchen ist für mich Auslöser meiner Backleidenschaft, erinnert mich immer an meine Oma, meine Mutter und bedeutet für mich „Familie“.

 

 

 

 

Verschiedene Formen

Für alle meine Blechkuchen nutze ich einen Backrahmen. Es hat sich einfach bewährt, der Rand ist so nicht wirklich ein „Rand“, also trocken und vielleicht ohne Obst. Niemand mag sonst die Randstücke essen.

Falls ich nur einen runden Kuchen in der Springform machen möchte, mache ich einfach immer nur den Hälfte des Teigs.

Jetzt aber hier die Zutaten:

  • 250 gr Butter oder Margerine
  • 250 gr Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker (oder Vanilleextrakt)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pack geriebene Zitronenschale
  • 6 Eier
  • 400 gr Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 2-4 EL Milch
  • genügend Apfel (ich liiiiebe Rubinette)

Alternativ kann man zusätzlich mal Rum oder gehobelte Mandeln zum Teig geben.

Backofen auf 180° C vorheizen

Zubereitung:

(Man nehme 🙂 )Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eier schaumig rühren. Es sollten keine Zuckerkristalle mehr zu sehen oder am Mixer zu spüren sein.

Salz und Zitronenschale hinzufügen und alles gut durch mixen.

Jetzt ein Ei nach dem anderen hineinrühren, jedes Ei ca. 1 Minute mixen.

Das Mehl mit Backpulver mischen und die Hälfte in den Teig geben….und immer weiter Rühren, Rühren, Rühren.

Jetzt 2 EL Milch zum Teig geben, nicht mehr… und Rühren…

Dann den Rest des Mehls hinzufügen, und genau…und weiter… Rühren.

apfelkuchen sehr fein  -so werden die Äpfel geschnittenBei Bedarf nun noch mal 1-2 EL Milch hinzugeben. Am Ende sollte der Teig „schwer reißend“ sein, wie meine Mom immer so schön sagt.

Die Äpfel schälen und entkernen. In Viertel schneiden und die äußere Fläche mit langen Schnitten einritzen, einfach viele lange Schnitte parallel setzen – so entsteht der typische Look des Apfelkuchen sehr fein!

IMG_2612Den Teig in den Backrahmen (oder die Springform) geben, die Apfelspalten oben drauf legen (für die Luxusvariante kann man nun die Äpfel mit Butter bestreichen, aber das braucht es eigentlich wirklich nicht). Legt die Äpfel ruhig eng aneinender, leicht eindrücken. Und reichlich, die Äpfel sind das Beste am Kuchen, sonst würde er ja nicht Apfelkuchen heißen, gelle 🙂

Den Kuchen für 40-50 Minuten backen.

Alternativ auch als Apfelrosen-Muffins

20150109_154736APFELROSEN? – was soll denn das sein? Im Internet hatte ich diverse Links zu wunderschönen Muffins gefunden, die aber alle mit Blätterteig gemacht wurden. Das ist mir zu fettig und die schmecken meist auch nur an dem Tag, an dem man sie Bäckt. Daher habe ich meine Apfelrosen-Muffins mit dem Teig hier aus dem Rezept gemacht… schau mal hier ist der Beitrag.

Ihr seid gefragt

Kennt ihr den berühmten Apfelkuchen sehr fein-  Kuchen? Habt ihr noch Vorschläge für weitere Varianten? Welche Äpfel sind euch am Liebsten?

Ich freu mich auf eure Kommentare!

MiniMeLiz

 

Review – Maybelline City Kits Palette – PINK EDGE

The first of its kind

With the Maybelline City Kits palette PINK EDGE Maybelline presents a new kind of palette. Eyeshadows are combined with a blush and a highlighter in a palette. The LE by Gigi Hadid has presented the concept, Maybelline has now taken 2 combi palettes (eyelids and cheek colors) firmly in the range. I introduce you to the version PINK EDGE.

In this post I use a PRSample – but  you read my honest opinion, sample or not.
Nevertheless, I mark this post as advertising – just because I have to legally! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Absolute all-rounder, the Maybelline City kits range

The Pink Edge range really offers the complete program. Included are 8 eyeshadows, a blush and a highlighter. On the back there is a guide for two different looks: Once for a nice nude look in rosé tones and once a nude look in earth tones. The products for the cheeks are color matched to both versions of the looks. Of course, it is up to each one to freely combine the individual colors and to create a truly individual look.

The packaging of the Maybelline City Kits range

The pallet comes in a lightweight, but good-closing plastic packaging therefore. The individual colors are not in an aluminum container, but introduced directly into the palette. Depot should be impossible here. The missing aluminum jugs make the range a lightweight. I always find it a pity if there is no mirror on such pallets. On the other hand, I find it very positive that in the Maybelline City Kits range, the most unnecessary sponge applicator was dispensed with.

The colors in the Maybelline City Kits Palette PINK EDGE

The Maybelline City Kits range offers a beautiful selection of shimmering and matte tones. The pigmentation is amazingly good – even with the matte eyeshadow! The colors are very well coordinated with each other and offer a wide bandwidth ranging from the light to the darker tones.

Mostly I find too many almost identical colors with too little gradation on such pallets, but here the mix is ​​very balanced! In addition, there is a very beautiful Blendet sound in the palette.

Even if the product dusted quite neatly when being picked up in the Maybelline City Kits palette, the eye shadow can be smoothly and softly applied to the eye without any problems and then blended super pleasantly.

The blush of the Maybelline City Kits palette is a bit difficult to pick up with a brush as the blush product strip is relatively narrow. He is also extremely well pigmented for that.

When highlighter can be guessed at first rough coarse particles, these fall when applied to the cheekbones but then no longer big in weight The highlighter is a nice all-round tone that should suit any skin color.

 

Conclusion to the Maybelline City Kits range

I am very pleasantly surprised by the quality of the eyeshadow! At first I was rather skeptical about Blush and Highlighter, but I can really recommend this palette to you. Due to the beginner-friendly color selection and the beautiful pigmentation, the Maybelline City Kits range PINK EDGE is a palette that can be put into the hands of both a make-up beginner and women who sometimes dig deeper into the paint pot and exercise with darker colors. I think this palette is also a nice travel companion, as both soft looks can be put on for daytime as well as a stronger expression stronger eye makeup for the evening.

I’m curious, have you ever seen the new Maybelline City Kits pallets? Can you tell a difference to the other eyeshadow palettes or monos? I’m looking forward to your experiences in the comments!

Many greetings

Kommentar

Name

E-Mail-Adressebr

Website

Neue Sommer Trend Edition Essence Adventure Awaites

Das Abenteuer kann beginnen

Passend zum Sommer bringt Essen eine wunderschöne sommerliche Trend Edition auf den Markt. Die Trend Edition von Essence Adventure Awaites beinhaltet tragbare Produkte für die kommende Sommerzeit. Einige der Produkte möchte ich euch hier genauer vorstellen!

In diesem Beitrag verwende ich PRSample – Ihr lest trotzdem immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.
Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Sommerzeit ohne Grenzen

Der Sommer zeigt sich vielfältig. Ob eine Beachparty oder ein Festival oder einfach nur ein entspannter Abend unter freiem Himmel mit Freunden mit dieser Essence Adventure Awaites Limited Edition seid ihr gut gewappnet, für jede Situation! Denn die Produkte sind allesamt sehr tragbar und schmeicheln natürlich dem Sommer Teint.

Review der Essence Adventure Awaites TE

Die Essence Adventure Awaites Trend Edition zeigt an den einzelnen Verpackungen und Prägungen verschiedene Einflüsse aus der ganzen Welt. Es finden sich Ornamente und ethnische Muster aus Afrika, Asien und dem Orient.

Alle Produkte sind in den Essence typischen Verpackungen, die entsprechend der TE mit Mustern aufgepeppt wurden.

Essence Adventure Awaites Jumbo Bronze

Der Bronzer wird in zwei Farben in den Theken sein. In meinem Testpaket findet sich die Farbe 02 our happy place. Der Bronzer hat eine wunderschöne Inka/Maja angehauchte Prägung und ist zweigeteilt in einen hellere und einen dunkleren Teil. Das ermöglicht eine individuelle Mischung der Farben. So kann man Anfang des Sommers einfach etwas mehr der helleren Farbe mit dem Pinsel aufnehmen und gegen Ende des Sommers etwas mehr der dunkleren Farbe. Das funktioniert wirklich recht gut. In der Sonne lässt sich allerdings ein gröberer Schimmer erkennen. Aufgetragen sieht man den im Gesicht dann nicht mehr.

Zu erwähnen ist auf jeden Fall der Duft des Jumbo Bronzer – er ist leicht süß und sommerlich. Der Duft verfliegt nach dem Auftragen aber sehr schnell.

Essence Adventure Awaites Metallic Blush

Auch hier werden wieder zwei Farben erhältlich und ich habe für euch die Farbe 01 Wanderlust Feeling geswatched.  Schon die Prägung mit der angedeuteten Weltkarte gefällt mir gut – eine sehr süße Idee.

Das Blush ist sehr gut pigmentiert und hat einen sehr einen goldenen Schimmer. Die Farbe sieht im Sommer bestimmt mega schön aus, wobei ich bei der Dossierung immer etwas vorsichtiger sein würde (wie bei allen Metallic Blushes, da die sonst einfach zu heftig wirken).

Essence Adventure Awaites Bronzing Stick

An für sich bin ich solchen Creme-Stift Produkten schon sehr kritisch gegenüber eingestellt. Als mir der Stift beim Öffnen der Verpackung auch direkt entgegen rutschte war, war ich zugegebenermaßen schon leicht voreingenommen. Spontanes Grrrr, denn sowas darf eigentlich nicht sein.

Auch den Bronzing Stick wird es in zwei Farben zu kaufen geben ich habe die hellere Version 01 Travel Lover zum Testen bekommen. Die Farbe erscheint zuerst recht gelblich lässt sich aber dann gut verblenden und hinterlässt tatsächlich einen „touch of summer“- Look. Auch der Bronzing Stick beinhaltet einen sehr, sehr feinen subtilen goldenen Schimmer.

Essence Adventure Awaites Eye & Lip Lliner

Der Eye- und Lipliner ist ein klassischer Liner zum Anspitzen. Der schwarze Stift ist wieder sehr schön mit Ornamenten versehen. Die Farbe 01 leaving some message ist ein Rosegold mit dem sich sicher sehr schöne Effekte am Auge erzielen lassen. Der Stift an sich ist sehr weich (zum Anspitzen vorher in den Kühlschrank legen!) und lässt sich entsprechend gut verblenden. Ist er einmal angetrocknet hält er wirklich erstaunlich lange auf der Haut!

Als klassisches Kombipräparat soll sich dieser Stift auch als Lipliner eignen. Bei der Farbe denke ich aber dass damit lediglich die Verwendung am Amorbogen gemeint ist. Ein komplettes Umranden mit einer solchen hellen Farbe würde doch eher komisch aussehen.

Essence Adventure Awaites Metallic Lipstick

Es werden zwei Farben in den Theken erhältlich sein. Ich durfte 01 Kisses from the Orient ausprobieren.

Der Essence Metallic Lippenstift kommt in einer wunderschönen, transparenten und farblich passende Hülle mit goldenen Ornamenten verziert –  passend zum goldenen Schimmer im Lippenstift.

Der Auftrag ist sehr einfach und erstaunlich deckend. Die Farbe liegt leicht auf den Lippen und hält bei mir ca 2 bis 3 Stunden ohne Essen & Trinken. Allerdings zeigt sich auch hier wie bei den Catrice Prisma Chrome Lipsticks auch das so auffälligee Schimmerpartikel der Textur nicht unbedingt zugute kommen. Beim Aufeinanderpressen der Lippen sind einzelne kleine Schimmerpartikel zu spüren. Diese stören überhaupt nicht nur wollte ich sie  auf jeden Fall mal erwähnt haben.

Zur Essence Adventure Awaites Trend Edition erhältliche Gimiks

Wie immer finden sich bei den Trend Edition von Essence süßer Schnickschnack. In diesem Fall ist es sogar Einiges…

Sehr gefallen hat mir die Scented Shimmering Bodylotion. Die Bodylotion hat einen sehr angenehmen sommerlichen Geruch und zieht ganz schnell ein ohne zu kleben. Auch hier ist wieder ein ganz ganz feiner subtiler goldener Glow auf der Haut. Allerdings hätte ich mir passend zum Sommer einen LSF gewünscht!

Außerdem wird es ein zum Thema der Trend Edition passendes Haut Tattoo geben. Entsprechend dazu sind auch 3 D Nail Sticker erhältlich. Besonders für Festivals und Partys finde ich das ein sehr schönes Details. Ich habe übrigens ganz ähnliche Body Sticker damals für mein Babybauch Shooting verwendet,  vielleicht ist das ja eine Idee für euch…

In der Limited Edition wird es auch ein Passport Holder zu kaufen geben, der euren Reisepass auf der Reise schützen soll. Ich muss sagen, der ist mir definitiv zu girly und quitschig. Aber für viele junge Mädchen ist das vielleicht gerade passend.

Außerdem in der Essence Adventure Awaites TE

Nicht in meinem Testpaket enthalten, aber definitiv auch ein interessanter Teil der Trend Edition ist eine Bronze Eyeshadow Palette. Hier wird das Rad sicherlich nicht neu erfunden, da es sich durchweg um bräunliche Erdtöne handelt, die bekanntermaßen jeder Augenfarbe und dem sommerlichen Teint schmeicheln.

Fazit zur Essence Adventure Awaites Trend Edition.

Ich finde es wurde mal wieder Zeit für eine tragbare Trend Edition. Ja auch ich feiere ungewöhnliche Texturen und Farben in der Drogerie, aber wenn es darum geht welche Produkte man kauft, um sie dann tatsächlich auch zu verwenden, dann sind mir solche Trend Editions wirklich tausendmal lieber. Essence hat hier den Nagel auf den Kopf getroffen und bringt mit der Essence Adventure Awaites genau zur richtigen Zeit viele wunderschöne, aufeinander abgestimmte Produkte in die Drogerien.

Mein persönliches Highlight ist erstaunlicherweise die Bodylotion, der Bronzer und der Metallic Lipstick. Diese Produkte werde ich im Sommer sicher immer wieder und wieder verwenden, daher von mir auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Auch den Blush und den Liner finde ich sehr schön und passend. Für Menschen, die die Art der Anwendung des Bronzing Sticks mögen, werden sicherlich von dem Produkt begeistert sein. Selbst ich bin vom Tragegefühl des Sticks angenehm überrascht, lediglich die Verpackung und der Fakt dass ich solche Produkte halt einfach gar nicht verwende lässt mich etwas kritisch sein.

Lebes Blogger Team von Essence: Vielen Dank für die schöne Überraschung und für das gelungene Paket!

Jetzt bin ich gespannt auf welche Produkte habt ihr denn bereits ein Auge geworfen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen…

Eure 

Kommentar

Name

E-Mail-Adressebr

Website

Catrice Prisma Chrome Lippenstifte – aktuelle Neuzugänge

Kurz und knackig hier meine Review für die neuen Catrice Prisma Chrome Lippenstifte

Das neue Sortiment steckt voller Neuerungen  im Bereich der Lippenstifte und einige davon dürften bei dir einziehen. Ich möchte euch die neuen Prisma Chrome Lippenstifte, den Dark Lip Glow Lippenstift und die neuen Matt Lover Lipstick Pens vorstellen.

In diesem Beitrag verwende ich eigene Produkte, keine PRSample – Ihr lest immer meine ehrliche eigene Meinung, Sample hin oder her.
Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung – einfach nur weil ich es rechtlich muss! #ehrlicheMeinungistUnbezahlbar

Catrice Prisma Chrome Lippenstifte greifen den Metallic Trend wieder auf!

Von den Prisma Chrome habe ich mir zwei Farben gekauft. Einmal einer sehr unauffällige 010 Good Nudes! Farbe und einmal ein etwas Auffälligeres aber immer noch sehr  alltags taugliches Rot in der Farbe 060 Rusty Rose.

Allgemeine Info über die Catrice Prisma Chrome Lippenstifte

Der Auftrag sehr gleichmäßig, eher etwas fest aber auch anfangs eher sheer. Für einen deckenden Auftrag benötigt man 2-3 Schichten was auch problemlos funktioniert. Der Lippenstift ist angenehm und nicht zu rutschig auf den Lippen. Die Haltbarkeit ist erstaunlich gut. Der Lippenstift jetzt auch nach einigen Stunden noch gut sichtbar. Dabei trägt er sich gleichmäßig ab und lässt sich ohne Probleme erneut auftragen. Spontan ist mir der angenehme Geruch aufgefallen!

Hier möchte ich  nun das Augenmerk  mal auf die wunderschöne Verpackung der Lippenstifte wenden. Selbst mein Mann ist von der Wertigkeit der Verpackung begeistert.  Das betrifft so wohl das Gefühl beim Anfassen als auch die Mühe, die sich Catrice bei der Optik gegeben hat. Die Prisma Chrome Lippenstifte  haben eine grafische holographisch schimmernde Struktur am Deckel des Lippenstift bekommen. Holo liegt voll im Trend und Catrice hat hier als Trendsetter die Nase ganz weit vorn.

Getestete Farbe Catrice Prisma Chrome Lippenstifte 010 Good Nudes!

Die Farbe 010 Good Nudes! sieht im Swatch sehr schön tragbar aus.  Allerdings habe ich beim Testen auf der Hand nicht bemerkt wie auffallend durch die Deckkraft diese Farbe ist.   Dadurch ist sie mir persönlich viel zu hell und erinnert mich an die späten 90iger als ich eine sehr ähnliche Farbe auf den Lippen trug. Aktuell assoziiere ich mit dieser Farbe eher einen weißen Sunblocker beim Skifahren. Oder einen RaverLook beim Abfeiern auf der Love Parade – egal, alles eben sehr 90iger.  Und zur Zeit halt so gar nix für mich. Dazu kommt das die Farbe sich in jeder Lippenfalte absetzt und sehr unschön betont.

Getestete Farbe Catrice Prisma Chrome Lippenstifte 060 Rusty Rose

Die Farbe 060 Rusty Rose ist ein sehr schönes unauffälliges Rot, mit einem Auftrag sehr sheer, dann ein dunkleres natürliches Rosa/Rot mit einem metallischem ins Lila stechendem Schimmer. Für mich ist das eine schöne „My lips but better„-Farbe, die durch den metallischen Glanz aber trendy und tragbar wird. Wer sich unsicher ist oder der Chrome oder Metallic Look was für einen persönlich ist, der wird diese Farbe so wie ich lieben!!!

Fazit zu den Catrice Prisma Chrome Lippenstiften: Die Reihe ist auf der einen Seite außergewöhnlich und auf der anderen wunderbar so einfach pflegend und angenehm. Wer ein bisschen auf die Farben achtet, der kann sich hier einen tollen Lippenstift finden!

Special für euch – Review zum Ultimate Dark Lip Glow

Die Lip Glow Reihe gibt es schon eine Weile und faziniert mich… je nach pH-Wert verfärbt sich der Lippenstift auf den Lippen und zeigt sich als indivduelle Lippenfarbe.

Bereits in dieser Reihe sind erscheinen ein Ultimate Lip Glow (ein klassischer Lippenstift), ein individueller Lip Glow Pencil, der als Lipliner oder matt auf der ganzen Lippe getragen werden kann und ein Lip Glow Tinted Lip Balm, ein Lippenpflegestift, der natürlich die Lippenfarbe verstärkt. Und jetzt ist noch der Ultimate Dark Lip Glow dazu gekommen – er soll ein „rauchiges Finish“ haben…

Aus Schwarz wird Rauchiges Rose

… …oder so… Aber mal von Vorne! Catrice verwendet auch hier wieder die typische Catrice Lippenstiftverpackung, die ich sehr mag. Liegt gut in der Hand und auch in der Handtasche – dort bleibt er nämlich immer fest verschlossen. Bei anderen Marken hatte ich da schon böse Überraschungen, die Catrice Prisma Chrome Lippenstifte und alle anderen Lippenstifte wie auch der Dark Lip Glow bleiben zu!

Der Geruch ist leicht fruchtig ohne aufdringlich zu sein, was sicher dem schwarzem Johannisbeer-Öl  geschuldet ist. Der Auftrag ist super easy und angenehm… der schwarze Stift ist an sich recht fest, aber er gleitet gut über die Lippen.

Catrice Dark Lip Glow auf den Lippen

 

Leider zeigt die Farbe schonungslos jeden kleinen Riss in der feinen Lippenhaut. Gepeelte und gepflegte Lippen sind bei dieser Farbe ein unbedingtes Muss. Sonst wird das Ergebnis nur noch grusselig, obwohl die Farbe an sich sehr schön ist. Rauchig würde ich das nicht nennen, aber es ist ein gedeckter Lippenfarbton, nicht zu glänzend. Bitte auch unbedingt beachten – es zeigt sich sowohl beim Swatch auf den Handrücken als auch auf den Lippen ein gut erkennbarer Stain. Auf dem Handrücken war es nervig, aber trug den Lippenstift gestern Abend und heute morgen hatte ich noch immer sehr schön natürlich gefärbte Lippen… das sah toll aus!

Fazit Ultimate Dark Lip Glow: Tolle Idee, aber nichts für empfindliche und rissige Lippen! Also bei vorher einfach ein Lippenpeeling machen und schon sieht die Farbe toll aus. Auch die Pflege stimmt und und macht diesen Lippenstift zu einem tollen Begleiter durch den Tag.

Catrice Prisma Chrome Lippenstifte & Catrice Ultimate Lip Glow im Test

Die Catrice Lippenstifte sind in Qualität und Farben mal wieder Top!  Hier hat Catrice alles richtig gemacht, vom Packaging bis hin zur Pflege mag ich beide Art der Lippenstifte sehr gerne! Absolute Kaufempfehlung!

Viele liebe Grüße

Falsches Blondchen – der Knaller vom Blech

Ein Hoch auf Blechkuchen

MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen 1Ich bin ja ein bekennender Fan von Blechkuchen. Blechkuchen sind ja irgendwie so ein bisschen mit einem Vorurteil behaftet: „Dann mach ich halt schnell einen Blechkuchen…“ Dabei gibt es sooo tolle Blechkuchen, die echt was hermachen. Und da alle Kuchen bei mir mit Liebe gebacken werden… 🙂 Mit einem Blechkuchen bekommen einfach mehr Menschen ein Stück Backliebe ab uuuund ich kann ihn auch noch einfacher transportieren – WinWin-Situation!

Frisch entdeckte Liebe

Diesen Kuchen habe ich letztens das erste Mal gemacht… für meinen Opa, der liebt Nusskuchen! Und meine Oma, die liebt etwas Fruchtiges… und weil es ein besonderer Tag war, war der Schuss Likörchen durchaus passend.

Der Kuchen ist wie der berühmte Nusskuchen ohne Mehl und durch die gemahlenen Nüsse herrlich saftig und somit auch gut zu lagern. Ihr könnt den Kuchen ohne Probleme vorbereiten. Einfach an einem Tag den Teig backen und am anderen die Creme drauf! Warscheinlich dürfte er auch gut einzufrieren sein… leider hatten wir keine Reste für den Praxistest mehr 🙂 Aber ihr dürft gerne unten in den Kommentaren berichten!

Was soll ich sagen, der Kuchen ist ein Knaller und ich freu mich ihn euch vorstellen zu dürfen!

Zutaten

Für den Teig

  • 8 Eier
  • 200 gr weiche Butter
  • 200 gr Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 1 Fläschchen Rum Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 300 gr gemahlene Haselnüsse
  • 50 gr gehackte Haselnüsse
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 100 gr ZartbitterRaspelschokolade

Für die Creme

  • 1 Glas Wildpreiselbeeren (gibt es im Supermarkt bei den Kirschen im Glas)
  • 500 gr Schlagsahne
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 Pack Sahnesteif
  • 100 ml Eierlikör
  • 1 Pack Vanillesoße ohne Kochen

Zubereitung

Wie so oft zuerst das Blech und den Backrahmen vorbeireiten (Hier hab ich es euch mal genauer beschrieben)  und den Backofen auf 180° C vorheizen.

MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen EierDann erst mal die Eier trennen. Und hier auf dem Foto sehr ihr den Grund, wieso ich die Eier wirklich erst einzeln in einer kleinen Schüssel trenne und dann die Eiweiß einzeln in eine Schüssel gebe – geplatzte Eiweiße! Wie ärgerlich wenn man 7 Eier in einer großen Schüssel getrennt hat (Schüssel MUSS übrigens absolut fettfrei sein!), und dann beim 8ten Ei das Eigelb platzt und mit in die Eiweiß-Schüssel rutscht… dann sind sie alle für den A…. Hund zum Naschen (natürlich nicht alle, dann wird dem ja schlecht 🙂 ) – Also weiter im Text: Erst mal alle Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen.

MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Eier zum TeigDann die Butter erst mal „geschmeidig schlagen“ wie es sonst immer so schön heißt. Also erst mal heftig rühren, die Farbe wird dann heller. Dann langsam Zucker und Vanillezucker dazugeben und weiter Rühren, bis kein Knirschen der Zuckerkristalle mehr zu hören ist.

Dann werden nach und nach die Eigelb einzeln hinzugefügt. Zwischen den einzelnen Eigelben ca 1/2 Minute Rühren. Dann noch den Rum und die Prise Salz dazu mixen.

gemahlene Nüsse MiniMe is in the KitchenIn einer kleinen Schüssel die Haselnüsse mit MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen ohne Mehldem Backpulver mischen. Da es im Rezept kein Mehl gibt, wird das Backpulver einfach hier runter gemischt. Wie ihr seht, ich MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Schokoraspelmahle meine Haselnüsse in der Moulinette selbst. Sie schmecken so einfach viel intensiver. Das Rezept fordert 50 gr gehackte Haselnüsse, also habe ich einfach ein paar gröbere Stücke drin gelassen! Diese Haselnüsse in 2 Portionen aufgeteilt unter den Teig rühren. Am Schluss noch die geraspelte Schoki dazu.

MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Ei unterhbenJetzt kommt die Stunde des Eiweiß! Hier ist Handarbeit angesagt. Jedenfalls bei mir, ich habe noch keine Maschine gesehen, die Eischnee „unterhebt“. Das Eiweiß teilt ihr am besten in 3-4 Portionen auf und die werden dann jeweils unter die Nussmasse gehoben. Am Ende erhaltet ihr einen hellen fluffigen Nussteig.

falsches Blondchen gebackenDen dann in den vorbereiteten Backrahmen geben und ca 30 Minuten backen.

Nach dem Backen wird der Kuchen sofort mit den Preiselbeeren bestrichen und dann zum Auskühlen auf ein Rost gestellt.MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Preiselbeeren
Wenn der Kuchen komplett kalt ist, dann wird die Sahne vorbereitet. Dazu das Sahnesteif mit dem Vanillezucker mischen. Dann die Sahne leicht anschlagen und die Mischung dann einrieseln lassen und weiter schlagen. Nicht zu lange schlagen, sonst landet ihr wie ich bei Butter (Das ist mir bei den letzten 3 Malen passiert, auf mir lag der Butterfluch!). Die Sahne kommt dann auf die Preiselbeerschicht und wird gleichmäßig verteilt.MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Sahne

Jetzt noch das I-Tüpfelchen, bzw. das Ei-Tüpfelchen

MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen Eierlikör ShakeZu guter Letzt wird alles mit einer Eierlikörsoße verziert. Für die Soße wird der Eierlikör mit der Packung Vanillesoße vermixt. Ich nehme dafür so einen Salatsoßen-Shaker, aber eine Schüssel und ein Schneebesen tun es auch. Der Mixer hat den Vorteil, das ich ihn gleich nutzen kann um die Soße über den Kuchen zu gießen. Ich mache einfach Zick-Zack-Streifen, wenn der Kuchen dann geschnitten ist, dann ist das ein hübsches Muster.MiniMe is in the Kitchen falsches Blondchen get the look

Meine Family war begeistert…

Mein Opa war über seine Nussration echt happy, meine Oma mochte die Preiselbeeren, mein Mann konnte nicht genug kriegen und sogar mir als „Nichtkuchen-Esser“ hat er echt gut geschmeckt.

Und Ihr???

Wie findet ihr das Rezept? und für die, die es gleich ausprobiert haben – Wie hat es euch geschmeckt?

Viele liebe Grüße,

Liz MiniME Schmetterling