getting Beautiful, thinking loud
Kommentare 7

TAG – Wieviel wofür?

Zur Zeit geht ein Tag durchs Netz, den ich super spannend finde: Wieviel wofür?

Was ist so ein TAG überhaupt? Hier findet ihr eine kleine Erklärung. Ganz einfach gesagt, gebt ihr diese Wörter bei Google ein, dann werdet ihr auf die Beiträge aller Blogger stossen, die sich an diesem TAG beteiligt haben. Und das sind nicht wenige – ihr werdet super viele spannende Antworten finden.

Warum mach ich denn überhaupt mit?

Wieviel für was LidschattenAuf einen TAG kann man markiert werden, man wird also nominiert, oder man reiht sich einfach bei den Mitmachenden ein. Ich reihe mich also einfach ein. Vielleicht hat der Kommentar einer Freundin was damit zu tun, als ich in unserem Bad den Schrank aufmachte… und sie nur sagte: „Oh, OK, das ist viel!“ 🙂 Und dabei empfinde ich mein Schminkutensil als gar nicht soooo viel. Genau wie bei dem TAG hier kommt es eben sehr auf die Sichtweise an.

Und jetzt mal Klartext – wofür steht „Wieviel wofür?“ genau?

Es gibt immer wieder unter Beautybloggern, Beautyfirmen, und auch unter den Produktnutzer(innen) die Diskussion über Preis/Leistung der benutzen Produkte. Die eine schwört auf die teure HighEnd-Marke, die andere ist überzeugter Drogeriekosmetik-Nutzer. Hier unter diesem Tag geht es nun darum mal eine durchschnittliche preisliche Schmerzgrenze aufzuzeigen. Klar sollte man nicht päbstlicher sein, als der Pabst, aber ehrlich wäre schön. Hier also meine „Outing“, was mir Kosmetik so wert ist und ich so dafür ausgeben würde. Die Preise habe ich aktuell aus dem Internet, z.B. aus dem Onlineshop von DM oder Kosmetik4Less. Allerdings kaufe ich oft Produkte im Sale oder als Sonderangebot, so das ich sicherlich nicht immer den vollen Preis bezahlt habe. Außerdem halten Produkte bei mir eeeeewig – was es natürlich auf der einen Seite noch beknackter macht, sich etwas Neues in der entsprechenden Kategorie zu kaufen, auf der anderen Seite ist es ja eine längerfristige „Investition“ 🙂

Es darf sich natürlich jeder einfach in den TAG einreihen! Je mehr, je besser! Die Bilder für die Überschriften habe ich auch von Sala übernommen, sie ist die Initiatorin dieses TAGS. Vielen Dank für die schönen Grafiken! <3

Und jetzt geht es los – Wieviel gibt Liz MiniMe aus für:

wievieltag3

Wieviel für was FoundationOje, gleich die erste Kategorie und schon wird es nicht so einfach. Ich habe nach wie vor nicht das Gefühl „meine“ passende Foundation gefunden zu haben. Ich habe laaaange in der Drogerie an  Testern geschaut und  probiert… wirklich was bei raus kam nicht. Als es dann darum ging für meine Hochzeit wirklich die richtige Farbe zu finden, bin ich dann totesmutig in einen Douglas und habe mich einmal schminken und beraten lassen. Was soll ich sagen, ich bin tatsächlich mit einem MAC Produkt nach Hause gegangen, nämlich der Face & Body Foundation in C2 (Kosten 30€). Kurz danach kam die Astor Perfect Stay 24H Make-up + Perfect Skin Primer Foundation auf den Markt. Astor hat bei der Produkteinführung die geniale Idee gehabt, in allen Farben kleine Tübchen in Testergröße zu verkaufen! Da habe ich zugeschlagen und mir 4 zu mir passende Farben gekauft. Aufgrund dessen könnte ich zuhause die für mich beste Farbe in Ruhe austesten und habe dann noch für den Winter die helle Ivory Farbe für 9€ gekauft. Mit den Kleinen noch vorhandenen Tübchen kann ich nun die Farbe je nach Bedarf für den Sommer etwas mischen und so „nachdunkeln“… generell würde ich hier für eine Foundation 10 € ausgeben. Nochmal 30€ für ein MAC Produkt?… kann ich mir aktuell nicht vorstellen.

wievieltag4

Wieviel für was PuderHier gleich das zweite Mal ertappt. Im Zuge der Hochzeitsvorbereitungen war nicht nur der Kauf einer Foundation drin, sondern auch das passende Puder ging bei Douglas über den Tresen. Es wurde das Mineralize Skinfinish Natural von MAC in Medium plus und hat mich 30€ gekostet. Ich benutze es gerne, aber ehrlich gesagt: Es ist nicht besser oder schlechter als meine anderen bisher benutzen Puder. Ich hab mich klassisch breit schlagen lassen. Da ich gar nicht so oft Foundation benutze sondern im Alltag eigentlich ein „Puder – und gut“-Mensch bin, benutze ich den Face Finity Compact Make-up Natural Puder (jaaaaa – ist ein Zwitter aus Puder und Foundation) für 12€. Für mich schon schmerzhaft teuer FÜR EIN PUDER… aber es ist ja auch ein Make-Up, also… Ansonsten benutze ich von Catrice das Nude Illusion Loose Powder. Es war für mich ein PR-Sample, kostet sonst 5-6 €. Also würde ich auch hier einen groben Schnitt von 10€ Schmerzgrenze festlegen.

wievieltag5

Ein Produkt, das ich schlichtweg nicht benutze. Ich habe auf den Wangenknochen einige geplatzte Äderchen… die wirken Blushig genug :-). Einige PR-Samples habe ich bei mir im Schrank, die benutze ich wenn ich einen Look für Nachgeschminkt pinsele, da das Licht und die Kamera viel Farbe schluckt, lege ich dann auch schon mal ein Blush auf. Würde ich im Alltag Blush benutzen, am ehesten wohl den Catrice- Illuminating Blush für ca 4 €. Auch wenn ich zugeben muss, der Benefit Rockateur… den fand ich zu Hochzeitsvorbeireitungszeiten echt interessant… aber 30€ – neeee!

wievieltag6

Wieviel für was BronzerEine Kategorie, die ich gerade erst für mich entdecke und das ausschließlich mit Produkten von Catrice. In der LE Normadic Traces gab es diesen herrlichen matten, soften Bronzer. Damit hat es wohl angefangen. Im neuen Standartsortiment jetzt durfte ich den Sun Glow Mineral Bronzing Powder als PR-Sample testen (sonst ca 5€) und dann gab es gerade auch die wunderschöne Lumination LE von Catrice, da habe ich mir den Luminizing Bronzer für 5€ gegönnt. Da diese Produkte wahrscheinlich für den Rest meines Lebens halten werden, lege ich die Schmerzgrenze hier bei 5€ für mich.

wievieltag8

Lidschatten 2Ja, hier habe ich eine Schwäche. Eine Sammelleidenschaft… Mein Mann kann es nicht verstehen: Du hast doch schon einen Braunen! Ich versuche es ihm mit dem Werkzeugvergleich nahe zu bringen, aber ich glaube, es nutzt nicht. Ich liebe Lidschatten. Die verschiedenen Nuancen, Schattierungen und Finishes… nein, nicht das ich sie wirklich alle bräuchte, aber sie sind so schön und es macht Spaß damit zu spielen! Klar hat frau ihre Favoriten, aber es tut gut zu wissen, das wenn ich wollte dann könnte ich mir einer kleinen Abweichung dem Make-up von gestern einen kleinen goldenen Touch verpassen und es wäre ein tooootal anderes Augenmake-up. Nun – Butter bei die Fische – bei all der Leidenschaft, ich gebe keine Unsummen für einen Lidschatten aus. Die meisten Lidschatten sind bei mir die einfachen Catrice Monos, die für ca 2-3€ zu kaufen sind, oft ergattere ich einen für 1 € im Sale oder auf Kleiderkreisel. Viele Catrice Lidschatten sind als MAC Dupes bekannt, aber warum sollte ich mehr ausgeben? Ansonsten liebe ich meine Sleek Paletten, derer besitze ich inzwischen dank dem tollen Gewinn bei Linda drei. Ansonsten bezahlt man für 12 Farben in einer Palette ca 10€, durchaus zu verkraften. Meine teuersten Lidschatten dürften vor Jahren von Agnes B gewesen sein, dort habe ich aber auch nur im Sale gekauft und ca 3 € pro Farbe ausgegeben…Schmerzgrenze also… nun ich denke für eine Farbe, die ich wirklich wirklich haben will: 4-5 €

EDIT: Gerade berichtigt mich meine liebe Beautyfee Katja – ich besitze auch einige Mary Kay Lidschatten! Und ich liebe sie! Und sie haben jeweils 8 € gekostet – die ich auch sofort wieder ausgeben würde! Also schraube ich hiermit die Grenze für Lidschatten auf 8 € hoch! 🙂

wievieltag7

Wieviel für was EyelinerJa, auch hier habe ich eine Sünde zu verbuchen… ich hatte mal den Benefit Push Eyeliner gekauft. Nach anfänglicher Begeisterung… hab ich mich über das Teil nur noch geärgert. Ständig eingetrocknet, 10 x Klicken bis die Farbe kam… und das für den Preis von 30€  – totaler Flop. Meine Eyeliner Tops könnt ihr übrigens hier finden – ich hab da mal eine Liste gemacht 🙂 Alle sonst genannten Eyeliner sind im 3-5 € Bereich. Einen Neuen habe ich allerdings, der wurde mich als PR-Sample zugeschickt, das ist der Calligraphic Eye Liner von Make up Factory, der für ca 15 € bei Müller erhältlich ist und von dem ich ziemlich begeistert bin. Ob ich ihn mir selbst nachkaufen würde, steht aber echt in den Sternen. Also bleibe ich erst mal bei der Grenze von max 5 €.

wievieltag2

Wieviel für was MascaraHier habe ich meinen heiligen Gral ja schon gefunden, nämlich die Wimperntusche L’oreal Volume Million Lashes Mascara black waterproof. Kostenpunkt 11€. Da ich aber in einer Knauserphase mal auf die Catrice Wimperntusche Glamour Doll Volume Mascara Waterproof Black für 4€ gestossen bin und mit der auch wirklich happy bin… hm… Weil die die L’oreal doch auch wieder kaufen würde, würde ich hier meine Preisgrenze bei 11€ setzen.

wievieltag12

Wieviel für was AugenbrauenJa, also… Nutze ich. Nur für Blogfotos. Eigentlich… Da ich da irgendwie mich so durchmogele und rumprobiere und egal… ich hab Puder, Stifte und Waxe… einiges sind PR-Sample, wenn ich mal so schaue, dann war der Augenbrauenstift Brow Satin Duo von Maybelline für 7 € echt der Teuerste, und ich bin mir noch nicht sicher, ob der Preis gerechtfertigt ist. Ansonsten haben es die Puder und Stifte für 2-3 € von Essence, Catrice und P2 immer getan.

wievieltag10

Wieviel für was LippenstifteJa… noch so ein aaaaalso. Nein ich trage eigentlich keinen Lippenstift. Normalerweise. Ich bewege mich im normalen Leben zuhause (mit meinem Mann, den ich gerne küsse, der aber keine Kussabdrücke an sich mag), dem
Supermarkt und der HundegassiWiese hin und her. (Boah, das hört sich jetzt ein bisschen arm an…. 🙁 ) Natürlich treffe ich mich auch mal mit Freunden, aber irgendwie… sind nicht so wirklich Lipsticktimes dabei. Trotzdem, ich finde sie schön! Ich mag sie gerne! Und ich lasse mich immer wieder anfixen und hinreißen einen (oder zwei, oder drei) zu kaufen. Zuletzt hat es die liebe Shelyx hier getan mit einem Maybelline Lippenstift, den es gar nicht mehr im Handel gibt. Kleiderkreisel sei Dank, kann man solche Schätze doch oft noch unbenutzt ergattern. Außerdem hat es mit die Maybelline Color Sensations Linie in Matt total angetan. Ein Blick in meine Handtasche sagt mir, ich wäre immer für einen entsprechenden Lippenauftritt gewappnet! Meine liebsten Lippenstifte sind die von L’oreal (10€), Maybelline (7€), Astor (6€) Essence (3€) und Manhatten (5€). Die 10 € gelten nur für Farben, die ich wirklich wirklich schön finde UND auch im Alltag nutzen würde 🙂

wievieltag9

Wieviel für was LiplinterOh, das ist einfach! Ich hab welche, jab! Für 0,99€ im Ausverkauf nur für Nachgeschminkt-Looks gejagt! Ansonsten würde ich keinen Lipliner verwenden, wer so sporadisch mit Lippenstiften hantiert wie ich… macht keinen Sinn.

wievieltag11

Wieviel für was NagellackLetzte Kategorie und für mich special – aktuell benutze ich keinen Nagellack. Vor meiner Schwangerschaft habe ich meine Nägel mit UV-Lack selbst lackiert und unterstützt. Das hat sehr gut geklappt und da wir Emmi-Nails hier um die Ecke haben kann ich mich im Werksverkauf immer günstig eindecken. Regulär kostet ein Fläschchen 13€, aber bei permanenten Rabattaktionen (aktuell komplettes FrenchSet mit Lampe und allem für 50 €!) und dann im Werksverkauf noch die Möglichkeit falsch bedruckte Flaschen für einen Appel und ’n Ei mitzunehmen… ?!? Die Lacke halten bei mir ewig und nach der Schwangerschaft werde ich das auch wieder machen.  Vor meiner UV-Lackzeit habe ich gerne Lacke von Essence und Catrice benutze, auch die Lacke von Sally Hansen fand ich toll. Also grober Schnitt: 8-10 € würde ich für einen haltbaren schönen Lack ausgeben!

Fazit:

MakeUp ÜberblickFür mich sind keine großen Überraschungen dabei – ich bin mir meiner „Schuld“ durchaus bewusst, wenn ich mal wieder einen Lippenstift oder Lidschatten im Einkaufskörbchen habe. Lediglich als ich die Bilder gemacht habe, da habe ich über die Menge dann doch ein bisschen den Kopf geschüttelt…

Wieviel für was Meine HandtascheFakt ist für mich noch immer: gute Kosmetik muss nicht teuer sein! Man bekommt für einen 10er schöne Farben, gute Qualität und muss wirklich nicht mehr ausgeben. Natürlich kann ich jeden verstehen, der sich durch Ausnahmen mal „was Gutes gönnt“. Frau sein soll man ja auch zelebrieren und manchmal gehört sowas auch dazu… Aber ich finde, dann soll man Bewusst kaufen, das Produkt mit Bedacht wählen und dann mit Freude benutzen – es sollte was Besonderes sein!

Mitgemacht haben unter anderem schon Blondie (Beauty and the Blond) , Melanie (Mel et fel), Stephie (What do you fancy) und Steffi (Talasia Dreams).

Wie ist das bei euch so? Macht mit und reiht euch ein, ich tagge jetzt einfach mal Jen (Polished with love), Linda (Lindchens World), Ina (Einfach Ina), außerdem bringen wir den Tag mal zu You Tube: Anna (Beautyhexerei)- an alle anderen: feel free to join! Es muss ja nicht so ausführlich sein, wie hier! Oder hinterlasse mir kurz in den Kommentaren, wie ist es bei dir? Wo ist deine Schmerzgrenze?

Viele liebe Grüße,

Liz MiniMe HugKisses

Related posts:

7 Kommentare

  1. Spannend! Also ich gebe in Sachen Beauty gerne mal etwas mehr aus für eine gute Reinigung, bspw. das Cleansing Oil von Shiseido! Und richtig viel Geld für Schuhe & Taschen 🙂

  2. Ein wirklich interessanter TAG und heiß diskutiertes Thema! Dankesehr fürs taggen, aber ich beschränke mich erstmal auf einen Kommentar. 😉
    Ich bin ja grundsätzlich eher der knausrige Drogeriekäufer (ich habe dafür lieber mehr) und sehe es wie du, dass man nicht unbedingt mehr ausgeben muss. Bei Foundation kann ich es verstehen, wenn es einfach keine passende Farbe im günstigen Bereich gibt (inzwischen hat sich da bei den hellen Tönen ja eeendlich was getan, Problem behoben! :D) und vielleicht auch bei einem Lippenstift der super lang anhaltend ist. Also es muss mich ein teureres Produkt schon mit nicht substituierbaren Eigenschaften überzeugen und ich überlege schon eine Weile, bis ich es kaufe. Das wohl teuerste, was ich mir wirklich gekauft hätte, wäre die Sugarpill Pro Palette gewesen – nur ist sie ja bis heute nicht auf den Markt gekommen und inzwischen bin ich nicht mehr sicher, ob ich sie noch möchte… Ansonsten kann mich ein teures Produkt vielleicht noch durch eine ganz besondere Aufmachung überzeugen, sodass man einfach Freude hat, wenn man es sieht und benutzt- quasi ein Stück Luxus im Alltag.
    Ein Produkt, für das ich verhältnismäßig viel ausgegeben habe, war ein Inglot Pigment. Und ich ärgere mich ein wenig, denn ich habe es bis heute noch nicht benutzt. Das ist natürlich dämlich… Und sollte ich dringend mal ändern! Vielleicht freue ich mich dann doch wieder drüber. 😉

  3. Du bist zumindest in der unteren Preiskategorie dabei und grundsätzlich würde man im Alltag garantiert mit den Produkten immer zufrieden sein. Hat man allerdings mal Blut geleckt udn was aus dem höherpreisigen Bereich ausprobiert, erkennt man in manchen Bereichen doch den Unterschied. Allerdings nicht in jeder Sparte.

    • Ja, das kann ich sogar verstehen! Das würde bei mir in die Kategorie „Gönn dir was UND genieße es bewusst!“… bei Parfum zum Beispiel bin ich da so. Ich besitze 2-3 teure Düfte, die ich aber ganz bewusst trage, mich drüber freue und die mit Erinnerungen verknüpft sind, die mich sofort glücklich machen.
      Viele liebe Grüße,
      Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge