in the Kitchen
Schreibe einen Kommentar

Schweinefilet mit Bohnenrisotto

Wie wäre es mal mit einer anderen Beilage zum Schweinefilet

Rezept BohnenrisottoDas Bohnenrisotto stellt endlich mal eine leckere Alternative zu den klassischen Beilagen da. Dabei ist es durch seinen Hauch Thymian schön würzig und mit den Brechbohnen nicht zu wuchtig. Mein Mann ist kein Risottofreund, aber dieses hier mag er sehr gerne.

Einfach WeightWatchers Rezepte leicht abändern – Bohnenrisotto Deluxe

Das Rezept ist ursprünglich ein WW Rezept. Ich habe es durch die Weight Watchers Kochbox kennenlernen dürfen – einen genauen Beitrag dazu findet ihr hier.

Inzwischen haben wir dieses Rezept leicht verfeinert, aber wer den Wein wieder durch Brühe ersetzt, den Käse ein wenig reduziert, der erhält ein durchaus punktetaugliches Essen.

Sonntagsbraten mal anders

Unser „Sonntagsbraten“ war öfter mal dieses leckere Gericht, dann auch gerne mit Wein verfeinert. Es haut nicht ganz so rein, ist nicht so mächtig und vielleicht auch nicht ganz uninteressant, es macht sich erstaunlich schnell.

Tatsächlich mögen wie dies Kombi so gerne, das wir Freunden genau dieses Rezept für ein HochzeitGeschenkBuch hergegeben haben, in dem alle Freunde und Verwandte, ihre Rezepte mit dem Brautpaar teilen und so ein neues Familienkochbuch eröffnen.

ZutatenZutaten Schweinefilet mit Bohnenrisotto

  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • 2 Zwiebeln
  • Öl
  • 240 gr. Risottoreis
  • 400 gr. Bohnen (frisch oder TK)
  • Thymian ( am Besten frisch)
  • 50 gr Parmesankäse
  • 150 ml Cremefine /Sahneersatz

Zubereitung

Schweinefilet vorbereitenOfen auf 100°C Umluft vorheizen.

Das Fleisch 30 min vorab aus dem Kühlschrank holen, damit es gleichmäßig temperiert ist.
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Gemüsebrühe sollte erhitzt, Bohnenwasser erhitzen / TK-Bohnen in der Mikrowelle erhitzen.

Zwiebeln mit etwas Öl in einer mittleren Topf mit etwas Öl glasig braten. Risottoreis hinzufügen und ca. 2 Minuten unter ständigen rühren mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, immer Rühren. Risotto mit ca. 400 ml  Brühe aufgießen, Hitze runter nehmen und Schweinefilet ruhen lassenauf kleiner Stufe weiterkochen lassen – dabei immer wieder rühren und Brühe nachgeben. Ca. 15-20 Minuten dauert es bis alle Brühe aufgezogen ist. Dann den Topf kurz vom Herd nehmen und mit dem Fleisch weiter machen.

Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen und in einer Pfanne in heißem Öl rundherum anbraten. Dann erst pfeffern und in Alufolie packen. Das Schweinefilet dann im vorgeheizten Ofen noch ca. 15 Minuten weiter ziehen lassen.Bohnenrisotto mit Parmesan
In der Zwischenzeit sollten Bohnen gekocht sein /erhitzt sein.

Parmesan, Thymian und Cremefine zum Risotto geben und rühren (eventuell noch mal kurz etwas auf den heißen Herd stellen.. Wenn der Käse geschmolzen ist, die Bohnen unterheben und mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken.

Schweinefilet in dünne Scheiben schneiden und mit dem Risotto servieren.

Kein Hexenwerk

BohnenrisottoWie ihr auf dem Foto oben sehen könnt – mein Mann mag es blutig/saftig. Beim Schweinchen eher Rosa… das ist ja nicht so meins und daher habe ich mit meinem Mann den perfekten Mann zu meinen Allüren gefunden – denn meist isst er die dickeren Teile und ich das dünnere Teile eines Filets    .

Tatsächlich mögen wie diese Kombi so gerne, das wir Freunden genau dieses Rezept für ein HochzeitGeschenkBuch hergegeben haben, in dem alle Freunde und Verwandte, ihre Rezepte mit dem Brautpaar teilen und so ein neues Familienkochbuch eröffnen. Ist das nicht eine süße Idee von den Trauzeugen?

Wie gefällt euch das Rezept – oder wollt ihr mir euer liebstes Sonntagsessen berichten? Ich freu mich von euch zu hören!

Viele liebe Grüsse,

Liz MiniMEHerz

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge