in the Kitchen
Kommentare 2

Pancakes, in 3 Varianten

Sonntag ist Pancake-Tag!

20150412_095340Seit meinem Leben im USA gehören Pancakes auf jeden Fall zu einem besonderen Frühstück. Und Sonntags ist bei uns der Tag eines gemütlichen, ausführlichen, gemeinsamen Start in den Tag.

 

 

Pancakes in diveren Varianten

Natürlich habe ich von meiner Gastmutter ein Original Pancake Rezept bekommen, das ich gerne mit euch unten teile. Ich selbst mache es mir einfacher, ich nutze ein einfaches Pfannkuchenrezept und gebe Backpulver dazu. Und dann gibt es auch noch die Bananen-Pancakes.

Einfache Pancakes (das Rezept könnt ihr beliebig verdoppeln / verdreifachen)20150118_101838

  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 TL Zucker
  • eine Prise Zucker
  • Milch nach Bedarf
  • Nach Wunsch Vanille oder Zimt

Zubereitung

Zuerst das Ei kleppern (heftig mixen). Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zu dem Ei geben. Zucker, Salz und einen Schluck Milch hinzufügen. Dann wieder alles feste mit dem Schneebesen verrühren. Keine Sorge, der Teig ist zu fest, aber wenn ihr jetzt feste rührt habt, könnt ihr die entstandenen Klümpchen rausrühren. Dann ist es an euch die passende Menge Milch Schluck für Schluck dazu geben und immer wieder Rühren. Der Teig sollte dickflüssig, aber fließend sein.

Versucht doch mal dieses Rezept mit ein bis zwei Löffeln Joghurt im Teig…

 

 Original Buttermilk Pancakes

  • 3 Eier20150508_181023
  • 400 ml Buttermilch
  • 180 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 3 TL geschmolzene Butter

Zubereitung:

Die Eier und Buttermilch zusammen mixen. In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zucker vermischen. Dann den Eier-Buttermilch-Mix dazugeben und alles gut verrühren, bis alles eine gleichmäßige Masse ist. Dann noch die geschmolzene Butter unterrühren und der Teig ist fertig.

 

 Bananen-Pancakes

  • 2 Eier20150118_101125
  • 1 Banane
  • 1-2 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung

Die Bananen werden püriert und dann mit den Eiern verquirlt. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazumixen.20150118_111826

Hier müsst ihr beim Ausbacken besonders geduldig sein. Wählt eine niedrige Temperatur und lasst die Pancakes länger in der Pfanne. Wenn ihr sie wie normale Pancakes macht, werden sie schnell zu dunkel und sind innen noch roh.

Das Backen der Pancakes

Die Pfanne sollte nur ganz leicht eingefettet sein. Ich benutze dafür ein Spray um wirklich nur eine feine Nebelschicht in der Pfanne zu lassen.PicMonkey Collage

Die Temperatur sollte nur mittel sein. Ihr gebt einen Klecks des Teigs in die angeheizte Pfanne und legt einen Deckel auf. Wenn die Pancakes leicht Blasen wirft, dann wird es Zeit die Pancakes zu wenden. Dann werden sie ohne Deckel weiter gebacken.

Fertige Pancakes lagere ich bis zur Fütterung in einem angewärmten Backofen.

Toppings? Aber gerne doch!

20150118_113250Mein Man bevorzugt seine Pancakes mit Ahornsirup, ich mag gerne Nutella auf meinen Pancakes. Wenn ich wirklich ein Luxushuhn bin, dann schneide ich mir noch Bananenscheiben darauf – quasi ein Bananensplit-Pancake

Genießt eure Sonntage, verbringt sie mit euren Lieben!

Viele liebe Grüße,Liz MiniMe Smilie

 

 

 

Related posts:

2 Kommentare

  1. Pingback: OvernightOats - der WeightWatchers Hype - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge