getting Beautiful
Kommentare 3

Neue Routine Paulas Choice

„Das ist aber nicht Standard“

Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, das es größtenteils ich fast nur Produkte aus der Drogerie kaufe / benutze. Nein, ich verteufele HighEnd Kosmetik nicht, ich finde nur, man sollte bewusst entscheiden, ob es wirklich dieses eine teure Produkt sein muss / soll, oder ob es ein günstiges Produkt auch getan hätte. Entscheidet man sich für die teurere Variante, hey: Dann freut euch bei jedem Anwenden über die tolle Farbe, den schönen Geruch, oder so wie ich oft mal: Die Erinnerung, die dahinter steht 🙂

Und wie komm ich jetzt zu Paulas Choice?

Nach meiner Schwangerschaft hab ich mich nicht mehr wohl in meiner Haut gefühlt. Alle meine Haut“probleme“, die ich vor der Schwangerschaft hatte, schienen sich zu verschlimmern.

Dabei hatte ich eigentlich nie echte Probleme mit meiner Haut. Ich hatte vorher schon sehr selten mal einen Pickel, allerdings begann die Haut bereits dünner zu werden und erste geplatzte Äderchen machten sich sichtbar. Ich hatte die klassischen Probleme in der T-Zone, vor allem an der Nase mit vergrößerten Poren und dann auch Mitessern zu kämpfen. Um die Augen ist die Haut manchmal trocken und die ersten Fältchen zeigen sich. Alles also ganz normal.

Während der Schwangerschaft, blieb alles wie immer, aber dann: Dann wurden die Poren immer größer, die Haut noch dünner und irgendwie fühlte sich das alles anders an.

Ja, aber warum denn dann die Pflege ändern?

Erst mal muss man sagen, das ich mich immer „gepflegt“ habe. Aber ich habe keinen Aufwand betrieben. Ich habe die Haut gereinigt (vielleicht nicht so oft, wie ich sollte… Morgens konnte das schon mal hinten über fallen – war ja kein Make up drauf, ha 🙂 ) und bis vor 2 Jahren einfach nur mit einer Olaz-Standard Creme eingecremt. Die Augen werden bei mir schon seit Jahren mit Augencreme versorgt, sonst spannt es doch sehr. Seit ca 2-3 Jahren benutzte ich nachts eine spezielle Nachtcreme der gleichen Serie. Fertig…

Das scheint aber einfach nicht mehr gereicht zu haben. Über Jahrzehnte habe ich nicht mehr und nicht weniger getan. So heißt es auch in dem bekannten Satz

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und anderes Ergebnisse zu erwarten“ Albert Einstein

Also muss ich wohl was ändern, wenn sich meine Haut ändern soll!

Ich habe mich also durchs Internet geklickt und gelesen. Die Seite der SuperTwins kennt inzwischen wohl jeder, der sich mal mit Hautpflege beschäftigt hat. Viel praktischer und „handfester“, weil näher am normalen Leben finde ich hier die Berichte von Sunnivah. Gelandet bin ich immer wieder auf der Homepage von Paulas Choice.

Paula, die Hautpflege-Queen?

Paulas Choice AnleitungSo könnte man meinen, aber meine Entscheidung dort Produkte zu testen, hat absolut praktische Gründe. Erst mal natürlich die vielen positiven Beiträge, die mich zur Seite geführt haben.

Dann aber die Einfachheit des Systems… auch wenn man bei manchen Beautybloggern immer wieder mordsaufwendige Pflegeroutinen zu lesen bekommen, wenn man es runter bricht, dann sind es 3-4 wichtige und unverzichtbare Dinge:

  • Reinigen
  • Peelen
  • Pflegen (tagsüber mit LSF / nachts ohne)
  • bei Bedarf besondere „Treatments“, wie Augenpflege oder Masken

Aber das kann eine X-beliebige Pflegeserie aus der Drogerie doch auch!

Paulas Choice Hautpflege (2)Ja, denkste – denn der entscheidende Punkt ist Peelen! Und damit meine ich nicht das klassische Rubbelpeeling. Bei Paula gibt es AHA und BHA- Produkte in verschiedenen Konzentrationen für verschiedene Anwendungsgebiete.

Die genaue Wirkweise von AHA und BHA hier nun zu erklären, das würde den Beitrag einfach sprengen, da schaut doch schnell bei Paula selbst nach 🙂

Weiterer Punkte bei der Entscheidung

  • Man kann sich online per Chat oder persönlich am Telefon beraten lassen – und das klappt sogar und man fühlt sich kompetent betreut!
  • Man kann von fast allen Produkten bei Paulas Choice eine kleine Sample-Packung bestellen. Und das habe ich getan, ich habe mich einmal durchgetestet… natürlich erwarte ich keine Sofortwunder, sondern ich bin mir bewusst, das meine Haut, nein – jede Haut ca 2-4 Wochen braucht bis sich Veränderungen zeigen.

Neue Routine ab sofort!Paulas Choice Morgenroutine

Paulas Choice Produkte morgens

Und bisher?

Bin ich sehr zufrieden. Es gab bei mir keine Erstverschlimmerung. Allerdings habe ich auch nicht diesesn WOWOW-Moment gehabt, wenn ich morgens in den Spiegel schaue. Die Veränderung geht wirklich langsam und Stück für Stück.

Meine Haut ist um die Augen weniger empfindlich. An der Stirn fühlt sie sich sehr weich und glatt an. Die T-Zone ist allgemein weniger ölig. An Nase und Kinn werden die Poren langsam kleiner…Irgendwann die Tage saß ich beim Essen und hab mir beim Reden die Stirn gerieben und dachte mir… Weich :-)… Schön!

Paulas, also doch die Hautpflege-Queen?

Also ehrlich, bisher freue ich mich jeden Tag auf „meinen Pflegemoment“. Ich nehme mir bewusst Zeit und gehe jeden Schritt einzeln durch. Nein, dafür brauche ich nicht mehr Zeit, aber ich freu mich über jede Flasche, die ich in die Hand nehme. Also dafür und auch für die Ergebnisse auf der Haut (die ja bisher noch ganz am Anfang sind) bin ich bereit mehr zu zahlen. Ja, es ist deutlich mehr als in der Drogerie, aber das ist jetzt auch das erste Mal, das ich einen Effekt auf und an meiner Haut sehe und spüre!

Review der verschiedenen Produkte kommt noch – Versprochen!

Paulas Choice Proben Abonniert „MiniMe-is.com“ doch per Email (das geht rechts in der Seitenleiste, etwas weiter oben!), dann bekommt ihr Nachricht beim nächsten Beitrag. Ich habe vor für euch viiiiele PC Produkte mal unter die Lupe zu nehmen und euch eine Review zu schreiben!

Habt ihr Produkte von Paulas Choice? Welches ist euer Favorite?

Viele liebe Grüße,

Liz MiniMe Smilie

Related posts:

3 Kommentare

  1. Christin sagt

    Ich habe meine Hautpflege auch umgestellt. Umso eher, umso besser und mit beinahe 26 fühle ich mich endgültig zu alt für Pickel und Mitesser. Na klar ist dabei erst einmal wichtig, zu schauen, welche Pflege man immer braucht. Ich stellte schnell fest, das meine Pflege die falsche war. Denn meine Haut war nicht unrein und fettig, sondern trocken, wodurch die Poren verstopft wurden.
    Auch ich habe ein Produkt von Paulas Choice in Verwendung. Das 2% BHA Exfoliant gebe ich morgens und abends nach dem Reinigen und vor der Pflege mit dem Wattepad auf die Haut. Das erste positive was ich sah, war die Ergiebigkeit. Drei bis 4 Tropfen reichen wirklich. Und nun, nach gut einem Monat, sehe ich schon deutliche Unterschiede. Die Haut ist weicher, nicht mehr so trocken und die Poren werden kleiner. Dabei hat mich am meisten beeindruckt, dass ein Peeling ohne „rubbeln“ tatsächlich funktioniert. Während ich nach den mechanischen Peelings immer noch Hautschüppchen auf Nase und Stirn hatte, haben schon eine Woche Anwendung des Exfoliants eine deutliche Verbesserung des Problems gezeigt. Wahnsinn. Ich mag die Marke sehr und finde es sehr spannend, dass man nun auch auf immer mehr Blogs davon lesen kann.

  2. Pingback: Review Paulas Choice inkl Produktvergleich - ...

  3. Pingback: Nude Look - schnell und einfach - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge