getting Beautiful
Kommentare 1

Flop -Benefit They ‚re real Mascara (ja, echt Flop)

Dank der BeneBabes (auch dieses Wort habe ich heute erst gelernt!) am Benefit Counter  habe ich den Benefit They’re real Mascara erworben. Die BeneBabes sind ja an so einigen an meiner Käufe schuld. Hier einer meiner anderen Einkäufe.

Beim Probeschminken für mein BrautMakeUp fand ich den Mascara noch toll…Bis ich merkte…

das ich wohl so toll fand, weil mein bisher genutzter Mascara noch unter der Benefit Mascara gewesen sein muss. An ein Abschminken der Mascara kann ich mich auch nicht erinnern… hmmm. Meine sonst genutzte Mascara (übrigens die Volume Million Lashes Mascara Waterproof )schien eine tolle Base gewesen zu sein. Und so blieben meine Wimpern am Testtag gebogen, ich war happy. Zuhause als alleinige Mascara aufgetragen rutschten meine ordentlich gebogenen Wimpern immer wieder schwupps  – runter!

Der Benefit They’re real Mascara ist wohl aktuell die am meisten gehypte Mascara im Internet.

 

They're Real MascaraNur bei mir schien sie einige ihre als besonders hervorgehobenen Attribute vergessen zu haben. So heißt es in der Werbung, sie:

  • gibt Volumen…  ähm, nein! Das tut sie nicht. Die Wimpern wirken kein bisschen voller
  • hebt… mein größter absoluter Minuspunkt! Ich nutze eine Wimpernzange, ich erwarte von meiner Mascara, das sie meine gebogenen Wimpern dann auch oben an Ort und Stelle hält. Gerade bei der Wimperntusche von Benefit hatte ich das Gefühl, die Wimpern werden einfach „zu schwer“ (nicht lachen, so fühlt es sich an), und innerhalb von 30 min nach dem Biegen und Auftragen sind die Wimpern wieder in der Ausgangsposition. Zwar getuscht… aber..
  • verlängert …Naja, miniminimal scheinen die Wimpern zu verlängert zu sein. Nicht viel, aber etwas und auch separiert. Das kann für einen romantischen Look echt hübsch sein… aber das ist nicht meins.

Eigentlich mag ich Silikonbürstchen… alle bis auf diese hier…

They're Real Mascara BenefitNeben dem Ausbleiben der Effekte finde ich auch den Auftrag mit dem Bürstchen echt schwierig. Es handelt sich um ein SilikonBürstchen mit einem „Knubbel“ vorne dran, um auch schwierige Stellen zu erwischen.

Ich persönlich bevorzuge ja tatsächlich auch sonst SilikonBürstchen bei meiner sonstigen Mascara, aber mit der hier habe ich einfach nur gepatzt. Zuviel Mascara, Fliegenbeinchen, Farbe am Lid, irgendwas war immer. Vielleicht war die Mascara noch zu flüssig, gerade am Anfang einer Tusche ist mir das hin und wieder mal aufgefallen…

Alles in Allem war der Mascara ein echter Flop, den ich nach 4 Tagen weg gegeben habe. Sonst hätte ich mich täglich nur geärgert…über gebogene, wieder gerade gewordene, dünne Wimpern.

Was mir gefallen hat: Coole Verpackung, doch, die fand ich hübsch…

Was mir nicht gefallen hat:

  • Die „Wirkungslosigkeit“ dieser Mascara.
  • Die Bürste zum Auftragen.
  • Der Preis

Würde ich ihn wiederkaufen? Nein – definitiv nicht! Ich habe ihn nach 1-2 Probieren wieder in den Verkauf geschickt!

Wie viele Wimperntuschen habt ihr schon fast ungenutzt weggegeben? Und warum? Könnt ihr der Werbung tatsächlich noch glauben, wenn sie von „hochdramatisch schwarz, superduperVolume, antiklump, Megalang, ZauberWimpern“ spricht?

Habt ihr tatsächlich wie ich einen all-time-favorite oder wechselt ihr immer wieder hin und her?

Viele liebe Grüße,

MiniMeLiz

 

Related posts:

1 Kommentare

  1. Sehr schade, dass dir die Mascara von Benefit nicht so gefallen hat. Für mich ist er der aller aller aller aller Beste 😀 Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden…. und ich muss immer noch an den tollen roten Lippenstifte von gerade eben denken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge