getting Beautiful
Kommentare 3

Benefit Push-up liner „Wimpern umarmender“ Eyeliner – DAS will ich sehen

Fast ungeschminkt an einem Benefit-Counter im Kaufhaus vorbei gehen… schleichen…

Endet meistens damit, das man auf einem Stuhl sitzt und meist mehr oder weniger passend seinem Typ geschminkt wird. Ich hatte Glück, mit den meisten Vorschlägen der Visagistin war ich ziemlich happy!

Der Benefit They’re Push-Up liner zählt für mich zur absoluten tollsten Neuentdeckung!

Na, eben ein Eyeliner werden jetzt viele denken! AAAAAber – fangen wir mal bei den einfachen Fakten an:

  • wpid-20140929_103440.jpgDer ist Bomben-Wasserfest! Ich gehe damit Schwimmen. Also 30 min im Wasser kraulend (ja mit Schwimmbrille… aber ja nicht die komplette Zeit, all the time!) und frau steigt aus dem Wasser und ist noch immer geschminkt!
  • Der ist in einem echt praktischem Drehstift! Also nix mehr Spitzer suchen – ups, abgebrochen, also ab in den Kühlschrank – alles noch mal von vorne… Oder die Drehmiene, die dann irgendwann doch bricht und einem dann entgegen rutscht. Nee, den Eyeliner von Benefit dreht man am Ende einmal, soll für beide Augen reichen. Kann ich bisher bestätigen. Am Anfang muss man recht viel „Luft raus“-Drehen, aber dann kann man damit gut dosieren.

Und jetzt zum Subjektiven…

Der Auftrag ist super super einfach! Bei einigen Eyelinern muss man mehrfach ansetzen…bis da was zu sehen ist. Andere sind kaum richtig zu dosieren, an der einen Stelle ist der Strich breit und fett, an der anderen kaum sichtbar. Ich kann mich auch erinnern, das ich mal versucht habe, mit den Auftrag zu erleichtern und habe zuerst einzelne Punkte gesetzt und diese dann verbunden – sah dann ziemlich krakelig aus.

wpid-20140929_104119.jpgDie Spitze am Wimpernrand ansetzen, und an den Wimpern entlang fahren…und sie gleitet wirklich einfach. Das Gel kommt genau auf die richtige Stelle!

Ich persönlich mache immer einen sehr feinen Lidstrich. Fast eher in den Wimpern. Das kann er perfekt. Trotzdem kann er aufgrund der angeschrägten Spitze auch mal dicker auftragen!

Ich mag ihn einfach! Mit einem Auftrag, einem Stick deckend, aber nicht Künstlich! Bei Bedarf kann ich ihn kurz nach dem Auftragen noch leicht verwischen, so wirkt er noch natürlicher. Ansonsten hält er laaaange und auch im Wasser. Mit meinem AugenMakeUp-Entferner kann ich ihn allerdings ohne rubbeln ganz einfach entfernen!

Hier der Hacken:

Er kostet ca 25 €, je nach Anbieter. Hier bei Benefit Online. Ich besitze wirklich sehr wenig Marken MakeUp. Bei diesem Eyeliner lohnt sich es sich allerdings!

Für alle die nicht so viel ausgeben möchten – Es gibt wohl einen ähnlichen bei Maybelline, hier bei Amazon

Was mir gefallen hat: Das angenehme Gleiten beim Auftrag und das der Lidstrich sehr nah in den Wimpern angebracht werden kann.

Was mir nicht gefallen hat: Das Krümmeln, wenn man nicht schnell genug arbeitet und am Ende natürlich der Preis

Würde ich ihn wiederkaufen? Ja, allerdings würde ich auch die günstige Variante mal ausprobieren

 

Related posts:

3 Kommentare

  1. Hi, ich habe von Benefit auch einen Mini zum testen bekommen. Ich finde ihn von der Handhabung her auch super und man bekommt auch als ungeübter einen tollen Lidstrich hin. Der Preis ist aber doch sehr hoch :-/
    LG Belinda

    • Ja, der Preis ist echt hoch. Zumal ich mich heute wirklich das erste Mal über ihn geärgert habe. 2 x drehen, 3 x drehen… nix. 4 x drehen… ok… dann hatte ich das Gefühl, er „malt“ nicht richtig, wie eingetrocknet. Grummel – ich hab ihn jetzt zugedreht oben stehen. Ich hoffe, er explodiert nicht 😎

  2. Pingback: Eyeliner Review - hier Teil 1: Top - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge