in the Kitchen
Kommentare 2

Schoko-Orangen Kekse – Tag 2

Auf in eine weitere Runde #7Tage7Plätzchen

Auch diesmal ist es ein einfaches Rezept. Es braucht ein bisschen Kraft in den Armen, wenn man die Schokolade selber hackt, aber das sollte wirklich niemanden abhalten.

IMG_4195Dieses Rezept ist mal wieder mit einer besonderen Geschichte verbunden. Als ich meinen Mann kennengelernt habe, habe ich (oh Wunder!) gebacken. Und es waren diese Schoko-Orangen Kekse. Er hat damals vom Teig naschen dürfen und  – Liebe geht durch den Magen, nicht wahr. Dieses Jahr haben wir geheiratet und inzwischen hat er bereits die erste Kiste Schoko-Orangen Kekse vernichtet.

Zutaten

  • IMG_4207250 gr Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 gr Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • Schale einer abgeriebenen Orange (ungespritzt!)
  • 1 Ei
  • 125 gr Butter

Zubereitung:

Mehl und Backpulver mischen, Zucker und Salz dazu

IMG_9971Die Schokolade fein hacken (Ich nehme meiste Ritter Sport Halbbitter, die mag ich auch so sehr gerne. Außerdem ist sie durch ihre Dicke einfacher zu hacken) und zu dem anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Orangenschale, Ei und Butter zufügen und alles gut zusammen kneten.

Wie immer alles im Kühlschrank mindestens 30 min stellen.

Dann aus dem Teig kleine Rollen formen und diese dann abscheiden.

IMG_4261Die Stäbchen auf ein Backblech legen, evtl. noch mal kühlen. Den Backofen auf 160° C aufheizen. Dann zwischen 15-20 min Backen, auch hier am Ende der Zeit immer mal wieder ein Auge in den Backofen werden.

Dann die Stäbchen gut abkühlen lassen.

Kuvertüre (Vollmilch- oder Zartbitter, je nach Vorliebe) im Wasserbad schmelzen und eine Seite der Stäbchen eintunken und dann fest werden lassen.

Fertig!!!

Der Schoko-Orangen Geruch ist himmlich!

Riecht mal in eurer Wohnung… ist das nicht eine tolle Mischung aus Orange und Keks?

Viele liebe Grüße aus der Weihnachtswohnung,

MiniMeLiz

 

 

 

Related posts:

2 Kommentare

  1. Klingt sehr interessant. Zufällig grübel ich auch gerade über einem Keks, der das Aroma der Orange mitbringt. Mal sehen was mir da schönes gelingt. Deine sehen auch jeden Fall seht vielversprechend aus 😉

    Gruß,
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge