Weight Watching now
Schreibe einen Kommentar

WW – die erste Woche ist rum

Zeit für eine erste Bilanz

Hab ich abgenommen – ja, das habe ich! Es ist mehr als ein Kilo runter, und es hätte noch mehr sein können. Die kleinen Schokotäfelchen hatten nicht sein müssen, aber sie haben gut geschmeckt und von den Punkten her waren sie im Budget. Also was soll’s.

Die Bremsen – nicht alltägliche Events!

Hier mein kleiner Überblick

Hier mein kleiner Überblick

Leser meines Blogs haben es mitbekommen, ich war letztes Wochenende zu Catrice zum Bloggerevent eingeladen. Dazu gehört eine Zugfahrt, vor der ich mich normalerweise immer bei Ditsch mit „ReisePriviant“ eingedeckt habe und natürlich gehört auch der Starbucks Kaffee zu einer Reise dazu. Dazu kommt das auf dem Event immer sehr leckeres Essen angeboten wird. Ihr könnt ja mal hier schauen… so sieht das aus!

Am Freitag hatte mein Mr. B. Geburtstag, den wir mit selbst gegrillten Burgern und Tiramisu und vielen Freunden gefeiert haben. Und dann haben wir Ende des Monats noch eine Geburtstagsfeier, wo wir jetzt schon wissen – das wird lecker und viel.


Ich habe mich entschlossen, die Punkte bei solchen Gelegenheiten Punkte sein zu lassen. Ich habe bisher noch nicht einen Tag über meinem täglichen Budget gelegen, ich habe mein Wochenextra nicht angerührt und daher will ich mich nicht künstlich unter Druck setzen. So habe ich beim Bloggerevent morgens ein Glas Overnights im Zug gegessen. Das war viel gesünder als die Leckerei vom Bäcker und hat mich länger satt gemacht. Somit konnte ich beim Event einen Teller mit allem was mit schmeckte essen. Abends habe ich im Zug eine Laugenstange gegessen und damit war ich den ganzen Tag über satt und vor allem auch zufrieden.

Alles bleibt erlaubt –

WW - die erste Woche

IMG_7526Ich genieße also meine besonderen Gelegenheiten. Das war beim ProPoints Programm sogar der Leitsatz. Fand ich gut, da bleibt man entspannt! Ich habe auch einen Burger gegessen, nachträglich hab ich heute mal nachgerechnet. Halb so wild… das Tiramisu will ich lieber nicht nachrechnen,.. aber auch da habe ich mir was gegönnt. Dafür ganz es vorher ein schlankes 8 Punkte Frühstück, mittags eine Dose WW Ravioli und am nächsten Tag eine punktearme Karotten-Orangen-Suppe oder eine Kürbis-Suppe. Schaut mal hier ist ein Rezept – Karotten geht wie Kürbis nur ohne Curry 🙂 Absolut WW tauglich!

Ich schau einfach, das ich vor und nach solchen „Ausrutschern“ (die ja keine sind, weil es ist ja geplant) mit punktearmen Mahlzeiten ausgleiche. Ein total einfaches Prinzip, das super funktioniert.

Mache ich es mir zu einfach?

Nein, ich denke nicht. Mein ganzes Leben wird es immer wieder solche Tage geben, an denen man von Kalorien nur so bombadiert wird. Geburtstage, Feiern, Auswärtsessen. Sich alles das zu verkneifen kann nur zu Frust führen. Wer gefrustet ist, der macht nicht gerne weiter im Programm.

So freue ich mich allerdings auf die GenussEssen, die ich dann auch wirklich genießen kann. Ich weiß, das ich mich davor und vor allem danach besser und gesünder ernährt habe, als ich es sonst getan habe. Und darüber freue ich mich noch mehr!

UND genau das ist ja der wichtige Punkt – meine Ernährung im Alltag muss stimmen! Meine Essensroutine ist entscheidend… die hat mir meine Kilos auf den Hüften gebracht… 🙂

Wie haltet ihr das eigentlich so – seid ihr radial im Plan? Immer und überall?

Viele liebe Grüße, teeschlürfend weil Kalt,

Liz MiniMe HugKisses

 

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge