living abroad
Schreibe einen Kommentar

Städtetrip nach Zwolle

Aufgrund eines aktuell auftretenden Internetproblems ab dem 31.12.2014, 00.00 Uhr mussten wir dringend in eine Stadt, in der auch unser Provider einen Laden hat. Unsere Wahl viel auf Zwolle…

Eindrucksvolle Anreise für unseren Trip nach Zwolle

Unser Weg führte uns über den  Mitteldeich, der das IJsselmeer vom Marker Meer trennt. Genauer gesagt sind wir ca 30 km über Wasser gefahren. Und das die meiste Zeit geradeaus. Fühlt sich schon ein bisschen komisch an.

Zwolle ist eine Überraschung für uns

Mein Mann erzählte während der Fahrt – Zwolle ist auf dem Reißbrett entstanden. Aha, ich stellte mir also statisch aufgestellte, akurat plazierte Häusschen vor.

Wir erreichten Zwolle und fuhren über kreisförmig angelegte Straßen, und einen „Stadtsgracht“ die den Stadtkern „umrundetet“… und wir sahen jede Menge ältere Gebäude.

;

Nix alles neu, nix keine Geschichte…

wpid-20150102_162527.jpgWiki klärt uns später auf: “ „Die Sankt-Michaeliskirche wurde bereits 1040 urkundlich erwähnt“. Ja, die ist älter haben wir gedacht… genauso wie viele der wunderhübschen süßem Häuser in der Altstadt.

Einkaufsmöglichkeiten sind nahe beieinander, aber doch auf diverse Gassen verteilt. Das macht das ganze eher gemütlich. Vertreten sind viele auch in Deutschland bekannte Marken: H&M, C&A, The Bodyshop, Douglas, Zara, Vera Moda, Cecile, Intersports, und viele viele andere mehr.

Nebengeschichte

Wie oben schon erwähnt, wir hatten exakt am 31.12.2014 punkt 00.00 Uhr kein WLan mehr. Was auch bedeutet: Keine Musik, da hier alles über ein Sonossystem läuft. Nicht das wie die Wahnsinns-Party hier gehabt hätten, schließlich waren wir am 29.12.14 erst in NL angekommen… aber ohne Musik… schon doof.

wpid-2015-01-06-22.06.22.jpg.jpegKeine Musik, kein Facebook, kein Whatsapp. Keine Rezepte mal eben nachlesen, kein Wort nachschlagen – alles Weg! Der Vertrag des Vorbesitzers war beendet und obwohl von uns angeleiert, die Verlängerung hat einfach nicht stattgefunden.

Telefonisch war die Internetgesellschaft für uns nicht zu erreichen, nicht aus dem deutschen Mobilfunknetz. Grrr. Es blieb nur der persönliche Besuch des Shops.

Daher am ersten regulären Arbeitstag nach den Feiertagen auf zum Internetvertreter.

Wir haben zum Glück unser Internet gleich „bekommen“ in Form einer Box. Diese müssten wir dann nur noch freischalten und dann haben wir wieder Netz. „Wie geht denn dieses Freischalten?“…“Oh, sie müssen dort anrufen!“….GGGGNNNNNÄÄÄÄT – genau das geht nicht! Gott sei Dank hat Paul (ja er hieß Paul!) uns eine Runde bummeln geschickt und bis dahin war dann alles schon bearbeitet worden. Er hat uns alles ausgedruckt und wir mussten zuhause nur noch die Zugangsdaten eintippen! Ein Hoch auf Paul!

Zurück nach Zwolle – Inge“Burger“d war unser perfektes Lunch

wpid-20150102_150710.jpgBei Ingeburgerd gibt des diverse Burgervarianten, aber auch andere Gerichte. Der Laden ist wirklich süß gemacht, mit einer Kaffeetheke auch nachmittags für einen Kaffeetreff geeignet. Zur Mittagszeit war der Laden gerammelt voll. Die Kellner waren echt am flitzen, aber die Laune war immer gut und alle waren freundlich.

Man kann von einigen Tischen aus in die offene Küche gucken, das finde ich ja immer toll! Oft denke ich mir dann, das es viel zu Laut ist. Aber ehrlich gesagt, laut war es so oder so bei so vielen Menschen!

Wir hatten Hunger – so richtig! Daher gab es 2 x Cheeseburger und einen Pott Pommes! Das Fleisch war reichlich, es war durch und der Rest des Burgers einfach nur passend Lecker. Wir sind ein bisschen verwöhnt was das Brötchen betrifft, denn das war der einzige Punkt, an dem ich einen Abzug geben müsste. Brötchen haben hier immer einen leicht süßlichen Geschmack, das passt beim Burger so gar nicht. Und die Pommes – oh die waren Lecker!!! Lekker! Serviert wurden sie mit einer Pommes-Soße, typisch für die Niederländer. Eine Mischung aus Mayo, aber hier eben nicht penetrant nach Mayo schmeckend. 🙂

Alles in allem sind wir in der Dämmerung wieder zurück, hatten einen wunderschönen Tag in Zwolle, das uns überrascht hat. Wir werden sicher noch mal mit Musse dorthin fahren und uns länger umgucken, jetzt wo wir uns wieder vorab im Netzt informieren können.

Ich freu mich schon auf den nächsten Trip, irgendwo in den Niederlanden!

Liebe Grüße,

MiniMeLiz

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge