getting Beautiful, Looks, Reviews
Kommentare 1

Nude Meets Pink – Make up Factory TrendLook

Nude meets…Pink!

NudeMeetsPink ProdukteNachdem ich euch bereits „Nude Meets Brown“ vorgestellt habe und ich nach wie vor ziemlich begeistert bin (vor allem von den Lidschattenfarben – schaut mal hier sind auch Tragebilder!) kann ich euch nun den Nude meets Pink Look vorzustellen.

 

TrendLook „Nudeevolution“

NudeMeetsPinkLook

Make up Factory beschreibt den Look im LookBook

Mit der Kollektion Nude Evolution präsentiert Make up Factory eine neue Facette des Trend-Themas Nude. Die drei Farbwelten „Nude meets Pink“, „Nude meets Apricot“ und „Nude meets Brown“ verhelfen jeder Frau zu ihrem persönlichen, natürlichen Look. Nuancen aus dem Pink-, Apricot-und Braunspektrum betonen ganz natürlich Augen, Lippen und Teint.

Keine Überraschungen auf den Augen, obwohl…

METADATA-START

Die Produkte selbst bieten eigentlich keine große Überraschung. Die Lidschatten lassen sich im Pfännchen nur staubig aufnehmen, das „Nude Meets Pink“ Quad ist allerdings echt schwach auf der Brust. Die beiden helleren Töne sind eigentlich kaum sichtbar. Das helle Rose ist mit einem schönen Goldschimmer, Der dunkelste Ton ist ein Lilaton und passt für mich eigentlich nicht in das Nude Thema.

Nude Pink SwatchErst mal habe ich eine farbintensivierende Base aufgetragen. Ich habe für das AugenMakeUp die hellen Töne bis unter die Augenbrauen geben. Der dunkle Lilaton wandert in die Lidfalte, aber auch hier musste ich ganz schön „schichten“ um ihn derart deutlich sichtbar zu haben. Auf das bewegliche Lid wurde Gold-Rose gesetzt.

Da das Ganze jetzt schon für mich nix mehr mit Nude zu tun hatte, habe ich auch gleich einen deutlichen tiefschwarzen Lidstrich gesetzt. Ja, auch mit einem Eyeliner der Make up Factory, tatsächlich einer meiner liebsten und mir sogar eine eigene Review wert gewesen. Die findet ihr hier.

Unter dem Auge findet ihr den Kajal „Dark Orchid“, der einen an sich wunderschönen metallischen Schimmer hat. Leider ist er nur so garstig beim Auftrag, das eine Nutzung als Eyeliner absolut nicht denkbar ist. Auch unter dem Auge ist es nicht so einfach die Farbe auf die Haut zu bringen. Also nicht nur kratzig sondern auch krümelig ging es daher.NudeMeetsPink

Lippen… so gar nicht Nude

Mat Lip Stylo Nude PinkAußerdem findet ihr auf den Lippen findet ihr die Farbe „Nude Pink“, der passende MatLipStylo für den Look. Hier noch einmal vielen Dank an das Team von Make Up Factory, die erst den Nude Apricot in mein Testpacket gepackt hatten, und mir den Nude Pink hier sogar extra noch mal nachgeschickt haben. (Nude LippenstiftApricot hat übrigens hier bei dem Beitrag für die Blogserie #Nachgeschminkt seinen Einsatz gefunden).

Doch auch hier finde ich – so Nude ist NudePink gar nicht! Die Textur des MatLipStylo ist auch wie bei Nude meets Brown extrem cremig, super Pigmentiert und dadurch hochdeckend. Eher kein dezentes Ergebnis. Die Farbe Pink ist zugegebenermaßen sonst eher nicht so meins und daher fühle ich mich mit der Lippenfarbe nicht so wohl. Sie ist mir zu auffällig und beißt sich auch etwas mit dem von mir eher auffällig geschminkten AugenMakeUp. Daher habe ich für die letzen Bilder ein eher unauffälligeren Rosenholzton gewählt. So gefällt mir der Look deutlich besser.NudePink Look

Nude meets Pink oder Nude meets Brown?Nudeevolution

Welcher Look gefällt euch besser?

Viele liebe Grüße,

Liz MiniME Schmetterling

Related posts:

1 Kommentare

  1. Die AMU-Form sieht toll aus, schön katzenäugig! Mir gefällt der zweite Lippenstift auch besser im Gesamtbild. Aber den ersten find ich nun auch nicht so schlimm, als dass du dich schämen müsstest, damit vor die Tür zu gehen. 😀

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge