getting Beautiful, Looks
Kommentare 16

Make Up für die Schule – One Brand Look a la Catrice + Gewinnspiel

One Brand Look – Back to School

Ihr habt euch mehr One Brand Looks  gewünscht, also fangen wir mit einem One Brand Look von der Marke Catrice an. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Look mit dem man nichts falsch machen kann. Je nach Wunsch kann dieser Look intensiver oder natürlicher geschminkt werden.

Drückt den Beitrag euer Mama als Wunschzettel in die Hand, wenn ihr euch euer erstes Make Up aussuchen dürft – mit diesen Produkten bekommt ihr immer ein tolles Make up für die Schule hin.

Oder macht unten bei meinem Gewinnspiel mit und gewinne eine tolle „Bloggers‘ Favourites“ Beauty Box!One Brand Catrice

Für die Schule schminken heißt auch: Bitte nicht peinlich werden!

Make-up in der Schule ist so eine Sache. Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass das Make-up altersgerecht ist. Ich habe ganz einfach, wie wahrscheinlich jedes andere Mädchen auch mit einem schwarzen Kajal unter dem Auge begonnen. Und am Anfang habe auch ich diese Sprüche gehört wie: „Du bist ja geschmihiiiinkt!“(Bitte mit entsprechendem anklagenden, angeeckelten, neidischen Unterton) Kinder sind grausam und dabei war ich erst (oder schon – die Kids schminken sich immer früher 🙂 ) in der sechsten Klasse. Ab der 7.ten Klasse kam dann die Benutzung von Wimperntusche und Puder dazu. Was den Rest des Make ups betrifft, bei Sachen wie Lidschatten, Lippenstift und Foundation – da war ich ein echter Spätzünder. Erst in der zehnten Klasse habe ich mein Make up ausgebaut. Dabei habe ich mich immer an die natürlichen Farben gehalten und mir so einige Peinlichkeiten erspart.

Catrice NaturalAuch dieses Make-up hier könnt ihr schrittweise aufbauen. Vielleicht benutzt ihr erstmal nur Mascara und Kajal. Wenn ihr und eure Umwelt euch an diesen Anblick gewöhnt habt, nehmt einfach noch den Eyeliner dazu. Außerdem könnt ihr dann langsam anfangen mit den Lidschattenfarben zu experimentieren. Schaut einfach wie ihr am besten mit den Farben zurechtkommt! Nur tut euch den Gefallen – in der Schule lieber etwas weniger. Nach der Schule darf gerne mit Farben gespielt werden. Wenn ihr euch damit dann komplett 100 % sicher seid und wohl fühlt, dann darf die Farbe auch gerne in eueren School-Look einziehen.

Vielleicht habt ihr aber noch ein Date nach der Schule oder es ist einer dieser Tage an denen ihr besonders gut aussehen möchte…. 😉 Dann lässt sich dieses Make-up ganz einfach upgraden. Auch hier könnt ihr dieses Upgrade ganz einfach schrittweise gestalten. Ich habe euch als Beispiel mal ein paar Fotos mit einem anderen Lippenstift gemacht. Und schon wird das ganze Make-up immer noch natürlich aber eben einen Ticken mehr geschminkt.Catrice Matt Lip Artist Swatch

Wie schminke ich mich für die Schule?

Lidschatten auf die Augen – Schritt für Schritt

Begonnen habe ich damit, dass ich mein Augenbereich abgepudert habe. Dafür habe ich einfach den Catrice Healthy Look Mattifying Puder benutzt. Der passt zu allen Hautfarben. Dann habe ich auf das bewegliche Lid die Prime & Fine Brightening Eyeshadow Base aufgetragen. Diese wird leicht mit dem Finger einklopft und man benötigt wirklich nur eine ganz ganz kleine Menge. Schließlich habe ich die Farbe 450 It’s oh so Toffieeful (leider nicht mehr erhältlich, aktuelle eher 860 THE BEAUTY AND THE BEIGE) innen und mittig mit einem flaschen Eyeshadow Pinsel das bewegliche Lid aufgetragen. Dabei tupft man eher als man streicht! Dann habe ich für das äußere Eckchen (auch das äußere V genannt –hier findet ihr viele beim Make-up benutzten Begriffe) mit einem relativ runden Pinsel einen dunkelbraunen schimmernden Lidschatten hier der Ton 960 CHOC’LATE NIGHT SHOW aufgetragen. Eigentlich würde das schon reichen. Um das Make-up professioneller und auch natürlicher Aussehen zulassen, verwendet ihr nun einen matten Braunton in der Lidfalte, hier habe ich 930 HAKUNA MATTATA genommen. Dieser wird ganz vorsichtig mit einem Blenderpinsel aufgetragen. Dabei beginne ich damit die Lidfalte immer vorsichtig auf und ab zu fahren und am Ende dann leicht über die Lidfalte hinaus nach oben zu kreiseln.
Make Up für die Schule

Kann aber muss nicht – ein Lidstrich

Jetzt kommt der Teil mit dem Lidstrich. Vielen graut es davor, dabei ist es relativ einfach einen natürlichen Lidstrich zu ziehen. Ich habe den neuen Catrice Glam & Doll Super Black Liner verwendet, den ihr übrigens nicht auf den Fotos findet, den hab ich glatt vergessen! Verzichtet auf Schnickschnack wie einen Wing. Fahrt ganz einfach mit eurem Eyeliner erst leicht und später, wenn ihr ein Gefühl dafür bekommen habt, mit mehr Druck an eurem Wimpernkranz entlang. Dabei hilft es wenn ihr euer Auge in Drittel aufteilt. Beginnt mit dem inneren Drittel, dann macht eine kleine Pause, bemalt das mittlere Drittel und zum Schluss malt ihr euren Lidstrich nach außen hin. Dabei nicht länger malen, als ihr Wimpern habt. Mit einem Kajal oder einem Kajalartigen Eyeliner, den ihr dann mit einem Q-Tip leicht verwischt erreicht ihr ein superschönes natürliches Ergebnis – alle werden sich wundern warum ihr auf einmal so schöne dichte Wimpern habt ohne geschminkt auszusehen!

Make Up für die Schule Augen

Was immer geht – Mascara!

Nun werden die Wimpern noch getuscht. Ich möchte euch heute die Speed Star Mascara ans Herz legen. Sie ist ein echtes Schätzchen, das leider viel zu wenig Beachtung findet. Vielleicht liegt das daran dass sie nur im Müller Sortiment zu kaufen ist. Sie lässt sich toll aufbauen, mit jeder Schicht werden die Wimpern fülliger, dabei kleben sie aber nicht zusammen. So wie es halt sein soll! Solltet ihr bei einem Müller Markt vorbeischauen, so ist diese Mascara eine echte Kaufempfehlung! Tragebilder findet ihr zum Beispiel hier.

Catrice on Brand look

Unter dem Auge ist weniger mehr!

Unter dem Auge habe ich den Velvet Matt Smokey Eys Pencil verwendet. Ihr könnt aber auch jeden anderen Kajalstift  (Made to Stay Inside Eye ist sehr lange haltbar!) verwenden. Für ein natürliches Ergebnis malt nicht direkt in die Wasserlinie im Auge, sondern direkt unter die Wasserlinie. Malt keinen kräftigen festen Strich, sondern tupft eher vorsichtig etwas Farbe zwischen eure unteren Wimpern. Außerdem für einen natürlichen Look den Kajalstift nur im äußeren Drittel auftragen, sonst wird das Auge zu dunkel und somit wirkt es klein und gedrückt. Ich verwende auch gerne einen braunen, metallischen Liner, das ist auch ein nette Effekt. Make Up für die Schule Lippenstift

Read my Lips!

Auf den Lippen trage ich den Catrice Supreme Fusion Lipcolour + Care  in der Farbe 020 EveryBARE and Nowwhere eine genaue Review findet ihr hier. Und für den etwas auffälligen Look habe ich den neuen Matt Lip Artist 020 Best ROSEbuddies Forever verwendet. An den Matt Lip Artist Stiften kommt zurzeit keiner vorbei – die sind toll! Eine Review habe ich euch hier geschrieben.

Haut nur wenn wirklich nötig!

aIMG_8681Ich habe die neue HD Liquid Coverage Foundation benutzt, diese habe ich mit einem Make up Ei aufgetragen. Dann habe ich etwas Healthy Look Puder verwendet. Je nachdem wie eure Haut ist könnt ihr auch Sachen wie Concealer und Foundation komplett verzichten.. .Falls ihr aufgrund unreiner Haut doch eine Foundation braucht – nehmt euch bei der Farbauswahl auf jeden Fall Zeit und eure Mama oder eine gute Freundin mit. Alleine die richtige Farbe zu finden ist fast unmöglich. Falls ihr den Look noch upgraden möchtet, dann hat Catrice ganz wunderschöne natürliche Blushes im Sortiment. Außerdem ein tolles Add-on ist ein Highlighter auf den Wangenknochen.

Eigentlich ganz einfach 🙂

Wie ihr seht könnt ihr mit diesen wenigen Produkten einen tollen Look kreieren. Vielleicht hilft euch diese Beschreibung, wenn ihr Schminkanfänger seid. Anhand dieses Beitrag könnt ihr euch eine kleine Einkauf- oder Wunschliste zusammenstellen mit diesen wenigen Produkten schminken. Damit habt ihr erstmal Alles um einen schönen natürlichen und für alle Typen passenden Look zu schminken.

Vielleicht ist dieser Beitrag auch ein Tipp für alle Mamis, die ihrer Tochter ein kleines Make-up-Set schenken möchten. Das wäre dann doch bestimmt eine tolle Back to School Überraschung  für die Tochter – strahlende Augen sind gewiss.

Was sagt ihr?

Wie gefällt euch der Look? Mehr One Brand Looks sind geplant. Bisher habe ich euch Looks der Firma Make up Factory und Mary Kay vorgestellt. Außerdem habe ich bereits einmal meine fünf „very basic“ vorgestellt, die Produkte auf die man nicht mehr verzichten könnte.

Die „Bloggers‘ Favourites“ Beauty Box von Catrice als Starterset

Catr_Bloggers_Favourites_Box_0117_liegend_02Zu guter letzt Gewinnspiel – gewinne die tolle „Bloggers‘ Favourites“ Beauty Box von Catrice! Die Box enthält nur das Beste der neuen Sortimentsumstellung, deren Review ihr hier lesen könnt (Augen, Lippen, Teint, Nägel)! Lasst euch überraschen, welche Produkte wir Blogger am Besten fanden!

 

Weil es sein muss – Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst bis Samstag, 27.08.2016 einen Kommentar unter diesem Post. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars.
  • Beantworte mir im Kommentar die Frage weiter unten in den Kommentaren – Wie war deine erste Erfahrung mit Make Up in der Schule? Seid ihr gleich in die Vollen gegangen oder auch Step-by-Step? Heimlich oder vielleicht mit Muttis Hilfe?
  • Offen für Deutschland, Versand erfolgt über Cosnova direkt ab September.
  • Achtet darauf eine gültige Kontaktmail zu hinterlassen, unter der ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann (Im Formularfeld, bitte nicht im Kommentar selbst!)
  • Deine Adresse wird nicht gespeichert, sondern nur zum Versenden des Gewinns genutzt und danach wieder gelöscht
  • Ich maile die Gewinner im Anschluss an und bitte um die Postanschrift. Es wird kein separates Posting für die Gewinnerbekanntgabe hier auf dem Blog geben. Nach drei Tagen ohne Rückmeldung wähle ich erneut aus.
  • Keine Teilnahme per Mail, Twitter oder Facebook
  • Seid ihr unter 18 Jahren braucht ihr die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten zur Teilnahme
  • Keine Barauszahlung des Gewinns
  • Keine Haftung für den Transport/ Kein Ersatz bei Beschädigung auf dem Postweg.
  • GewinnspielAccounts werden disqualifiziert.

 

a Rafflecopter giveaway

Catrice Back to SchoolViel Glück beim Gewinnspiel und viel Spaß beim Schminken!

Eure Liz MiniMe HugKisses

Related posts:

16 Kommentare

  1. Kerstin sagt

    Ich habe-wie Du-auch mit Kajal angefangen, allerdings relativ zeitgleich mit Mascara. Meine größte Make Up-Sünde war der hellblaue Lidschatten (damals in den 90’ern in der weiterführenden Schule quasi schon Standard ^^) Da kam man ja damals gae nicht dran vorbei Danach hab ich dann angefangen, mit dem Make Up meiner Mum rum zu experimentieren, aber mehr Kajal&Mascara ist es zur Schule nie geworden, da war ich immer sehr zurückhaltend.

  2. Tanja sagt

    Ich hab mit Make up in der Schule auch klein angefangen. Zuerst kam auch bei mir der typische schwarze Kajal auf der Wasserlinie 🙂 Dazu dann etwas Mascara. Damals war ich um die 13 und wollte unbedingt Make up ausprobieren, da ich geschminkte Frauen immer bewundert habe. Meine Mutter war zwar nicht begeistert davon, dass ich mich auf einmal schminken wollte, hat es aber akzeptiert und ich habe es nie heimlich gemacht. Allerdings habe ich es auch nicht übertrieben, bis heute schminke ich mich eher wenig und dezent.

  3. Melli sagt

    Ich hab auch Step by Step angefangen. Glaube erst mit einer Maybelline Mascara, dann Nivea Lidschatten. An den Rest kann ich mich dann nicht mehr so erinnern. Eine Zeit mit schwarzen Kajal gab es leider auch. :/

    Lieben Gruß

    Melli

  4. GIch sagt

    Hallo
    Ich habe damals mit Mascara angefangen das ging über Jahre so denn ich war immer kurz vor dem verschlafen da hatte ich nie groß zeit was zu machen. Ich habe erst mit Meiner Aus und Fortbildung angefangen mich so richtig zu schminken

  5. Julia sagt

    Oh wei…….das erste Male up das war vielleicht peinlich! Mamas Hilfe war da garnicht erwünscht ,wollte doch alles alleine machen und was kam dabei raus……..ein dicker schwarzer Strich unterm Auge und überm Auge.gruselig!

  6. Oha, ja das mit der Schule und den dunklen Kajalbalken hab ich auch durch ^.^
    Dabei hab ich erst sehr spät angefangen, in der Abiturstufe. Vorher habe ich höchstens mal einen Pickel abgedeckt mit einem Abdeckstift (so ein Ding aus einer Lippenstifthülse) und trug sonst stolz natürliche Schönheit zur Schau.. ;-P hab aber immer brav die Beautykolumnen in der Frauenzeitschrift meiner Mutter gelesen und mich so informiert. Als ich dann mein erstes Makeup kaufte, wußte ich daher schon, daß man den Foundationrand verblenden muss zum Hals hin usw. Ich hab eine Stickfoundation von L’Oréal, eine schwarze Mascara und klares Lipgloss benutzt.. und sonst nix. D.h. mit meinem eh schon hellen Teint sah ich dann aus wie eine Porzellanpuppe, blass bis zum geht-nicht-mehr. Aber das hat mir gefallen! Und pudrige Haut konnte ich damals auch noch gut tragen.. sieht heute irgendwie staubig aus *lol* Wäre ich mal dabei geblieben und hätte die Panda-Augen wenig später einfach ausgelassen… XD

  7. Tanja Mühlthaler sagt

    Ich begann mit 13 Jahren #Step by Step…
    Zuerst natürlich mit MASCARA, da nahm ich vor allem Volumenmascara für vollere Wimpern, Marken weiss ich leider nicht mehr…
    Etwas Puder aufs Gesicht, um glänzende Hautpartien zu mattieren.
    Und last but not least!
    Farbloser bzw in Nude-Tönen: Lipgloss!!!

    Ab da fing ich an mich für Make-up zu interessieren, und über verschiedene Möglichkeiten zu informieren, verschiedene Marken zu testen.

    Meine Freundinnen und ich machte richtige SCHMINKTAGE bei mir zu Haus, da meine Mutter damit keine Probleme hatte, Resultate waren ja sehr natürlich.(ausser Abend-Makeup)

    Und so probierten wir, unter Berücksichtigung unserer verschiedenen Hauttöne/Hauttypen, nach und nach mehr aus….. bis wir unsere verschiedenen Lieblingsfarben gefunden hatten, die uns individuell super passten.
    Übung macht den Meister! Ist so!✌✌

    Hab tolle Erinnerungen an diese Zeit, da Schminken ja wirklich super viel Spaß macht, wenn man’s richtig macht!Sollte auch immer zum jeweiligen Anlass passen!(Make-up & Haare)
    Natürlich gabs auch viele lustige faux-pas ✌✌

    Heutzutage gibts ja soviele tolle neue Produkte durch Evolution der Make-up Industrie, die ständig wächst, was ein Segen für uns Frauen ist!

    Und von CATRICE Produkten bin ich wirklich sehr zufrieden!
    Hab einiges von CATRICE zu Hause.

    Aber richtige Visagisten-Schminke (zB NUMERIC PROOF), wo wirklich nur Visagisten oder MAKE-UP-ARTISTEN hierzu Zugang haben (meine Schwester ist MAKE-UP-ARTIST), ist unübertrefflich…..da hält der Lidschatten trotz 3 Tage Partymarathon noch immer so, als ob ichs gerade erst aufgetragen hätte….

    Möchte das Beautypaket wirklich sehr gerne gewinnen, um wieder NEUES auszuprobieren!

    Werde im Falle des Gewinnes natürlich sehr gerne mehrere Videos (step by step Anleitungen zB) und Fotos (vorher/nachher) posten, um für CATRICE gratis Werbung zu machen….

    Alle Frauen können mit den richtigen Produkten wunderschön (geschminkt) sein!Davon bin ich absolut überzeugt!!!!

    Eure Tanja!

  8. Elli sagt

    Liebe Liz, das ist wirklich ein wunderschöner Basic Look, wie ich ihn damals auch in der Schule hätte tragen sollen. Meine ersten Make Up-Erfahrungen sind (leider) wunderbar auf den Bildern meiner Jugend festgehalten. Von Concealer, Highlighter und Co. war damals noch nicht die Rede. Alles was zählte war schwarzer Kajal und daran wurde nicht gespart. Viel mehr ich damals auch nicht benutzt. Hauptsache die Augen waren schwarz. Dazu noch ein wenig Mascara und wenn ich Lust hatte pinker Lidschatten als i-Tüpfelchen. Einfach nur Horror. Was bin ich froh, dass die Zeiten vorbei sind und sich die jungen Mädchen heute eher dezenter schminken, eben weil es durch Blogs, Instagram und YouTube auch einfach besser vorgelebt wird. Würde mich riesig über die Catrice Box freuen und drücke ganz fest die Daumen. Liebe Grüße Elli

  9. Schneeweißchen sagt

    Ich habe mit Mascara und Puder angefangen,dann kam Rouge Lipgloss und so ging es weiter und weiter

  10. Anna O. sagt

    Meine erste Erfahrung war sehr lustig. Ich war in der 7. Klasse,komplett geschminkt (mit Mama’s Makeup natürlich) . Mein Schwarm kam auf mich zu und meinte,heute ist das Müsligesicht aber besonders hübsch. Bis heute weiß ich nicht,ob es ironisch gemeint war oder sein Ernst 🙂

  11. Nadine F sagt

    Ich habe erst sehr spät angefangen mich zu schminken, mit 18/19 oder so. Damals zuerst Mascara und Puder und dann Stücken für Stücken 🙂

  12. ich habe mich ganz langsam herangetastet 😀 ohne muttis hilfe..
    mir war es erst mal nur wichtig die blöden pickel abzudecken.. sah so schrecklich damals aus… hatte eine sehr öllige haut..dann nur mit abdeckstift abgedeckt..hat alles nur geglänzt xD erst step by step hab ich mehr gemacht.. puder,kajal,mascara, augen makuup..in der reihenfolge. und heute immer noch so nur ohne augen makeup..klingt zwar langweilig aber ich mags lieber „natürlich“

    lg jule

  13. Swenja sagt

    Hallo,
    das ist ja mal eine sehr interessante Frage. Ich fand es schon cool die anderen Kommentare zu lesen.
    Ich kann mich ehrlich gesagt garnicht an meine ersten Make Up Erfahrungen erinnern. Ich war damals und bin es auch heute eher der dezente Typ.. Dann und wann mal vielleicht einen knalligen Lippenstift. Aber das ist dann schon ein echtes Highlight. Meine Eltern hatten aber nie etwas dagegen wenn ich mich denn dann mal geschminkt habe. Allerdings habe ich alles ohne meine Mama gelernt. Sie schminkt sich bis heute leider nie und hat daher auch keine Erfahrungen oder konnte eine Hilfe sein.
    Liebe Grüße
    Swenja

  14. Laureen sagt

    Hey,
    daran kann ich mich noch gut erinnern! 🙂
    Kurz vor Weihnachten kam ich abends in das Wohnzimmer und habe meine Mama gebeten, meine Augenbrauen zu zupfen (alleine wäre das wahrscheinlich so schief gelaufen haha). Am nächsten Tag war ich dann die erste meiner Klasse mit schön geformten Augenbrauen und habe meine Wimpern getuscht. Viel mehr habe ich mich da noch nicht getraut. Lieber Schritt für Schritt, so gibt es auch kaum Kosmetik-Jugendsünden !

    Liebe Grüße und noch eine schöne sonnige Woche,

    Laureen

  15. Luisa sagt

    Hey,
    Schöner Post! Ich habe mit Mascara angefangen, zunächst in braun :D. Das blieb recht lange so und ab 7./8. Klasse kam der Kajal. VIEL Kajal – Punk-Gothic-Emo-hauptsache-Rebellisch-Phase :D. Ich glaube „normal“ sah ich erst ab der 10. Aus 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge