getting Beautiful, Looks
Kommentare 4

Make Up Factory Trendlook Fall/Winter 2015

Wow, was für Farben!

MiniMe is getting BeautifulMir wurde von der Firma Make Up Factory netterweise das Herzstück des neuen Look für Herbst / Winter zum Testen zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um einen Lidschatten Quadro mit ausschließlich matten Farben und dann gleich ZWEI Rottöne! Der Name spricht Bände, das Quad heißt „Red Rebel“ Da hat sich mal ne Firma richtig was getraut! Außerdem durfte ich einen Smokey Liner testen.

Vorstellung des Make Up Factory Trendlook auf der Homepage

Entsprechend findet ihr auch auf der firmeneigenen Homepage auch folgende Beschreibung des Looks:

Der Trend Look Fall/Winter 2015 entführt Sie in das provozierende Leben eines Pariser Glam Rebels, der die „laissez faire“-Attitüde einer luxuriösen Jet-Set-Welt ausdrückt. Make up Factory kreiert hierfür eine gewagte Kombination aus Rot und Schwarz. Ob dunkel umrandete Augen oder rot betonte Lippen, dieser Look verleiht jeder Frau das gewisse „Je ne sais quoi“

Mutige Pinsel vor

Make Up Factory LidschattenIch kann es natürlich kaum erwarten und stubse mal wieder sofort mit dem Fingern in die Palette. Daher gibt es mal wieder nur Fotos von bereits „angerührten“ Lidschatten.

MakeUpFactory Swatch 2015Wie ihr an den Swatches seht (Swatch ist mit Base) sind die Farben durchaus gut pigmentiert. Lediglich der helle weißliche Lidschatten ist sehr schwach auf der Brust, was ich persönlich sehr begrüße. Ich denke, so ist er wirklich auch noch in Kombination mit den anderen Farben nutzbar als Highlight unter dem Brauenbogen oder zum Ausblenden der anderen Farben.

Auf dem Arm wirken die beiden Rottöne sehr unterschiedlich, auf den Augen ist der Unterschied im aktuellen Look kaum noch sichtbar, obwohl ich sehr darauf geachtet habe, den aubergineroten Ton auf dem beweglichen Lid nicht mit den anderen Farben zu vermischen.

Der Look nach Anleitung

aaPicMonkey Collage1Der beschriebene Look lebt von stark betonen Augen, neutralen Lippen und wird von Make Up Factory mit einem coolen Weiß kombiniert.

Eine Schminkanleitung lag auch meinem Päckchen, ihr könnt sie euch auf der Homepage ansehen, bzw. hier herunterladen.

aaBegonnen habe ich mit dem dunkelsten Ton, den ich im äußeren Drittel und im inneren Augenwinkel aufgetragen habe. Den dunklen Innenwinkel finde ich sehr gewöhnungsbedürftig, ich wollte mich aber mal brav an die Anleitung halten. Die beiden Flächen habe ich dann mit durch weiteres Auftragen der Farbe gezielt in die Lidfalte verbunden. Das habe ich dann erst mal mit einem Blenderpinsel ausgeblendet. Dann habe ich den mittleren Ton, der in der Palette sehr Aubergine aussieht auf die Mitte des beweglichen Lids aufgetragen. Den richtig roten Lidschatten habe gemäß Anleitung zum Ausblenden des grau/schwarzen Lidschatten benutzt. Dadurch wurde das krasse Rot ziemlich abgeschwächt. Ich gebe zu, es hat mich ein bisschen enttäuscht, das die Farbe nicht mehr so krass ROT raus kam, jetzt wo ich mich doch getraut habe, die Farbe auch zu benutzen 🙂  Unter dem Brauenbogen habe ich den hellen Lidschatten zum Highlighten benutzt.

aaPicMonkey Collage2Die Augen habe ich dann mit einem Manhattan Eyeliner umrandet, da ich den mitgesendeten Smokeyliner in der Farbe Teal bekommen habe. Das fand ich irgendwie farblich nicht so passend 🙂 Also einfach ein schwarzer Eyeliner, das Auge damit umrandet und leicht mit dem dunklen Lidschatten verwischt. Mit dem roten Ton habe ich dann noch ganz leicht ausgeblendet.

Ich habe mich wie beim letzten Nachgeschminkt Look wieder für die FakeLashes entschieden… bei dem Look hier kann ein bisschen Drama nicht schaden 🙂

Für das Gesicht habe ich nur eine einfache Foundation gewählt, leicht mit Bronzer und Highlighter konturiert. Die Lippen sind mit einem P2 Lip Liner „Shy Girl“ ausgemalt und dann nur mit einem Lippenpflegestift drüber – Fertig!

aaPicMonkey CollageNoch ein paar Worte zum Smokey Liner, den ich natürlich auch getestet habe. Der Auftrag ist super – nicht zu weich, nicht zu hart. Gerade am Auge ist das ja irgendwie ne Kunst, da das richtige Maß zu finden. Wer die Linie verwischen möchte, der sollte sich allerdings wirklich beeilen, denn ansonsten schlägt das Atribut „wasserfest“ zu. Einmal angetrocknet, sitzt die Farbe da wo sie aufgetragen wurde 🙂  Wobei der Liner mit einem 2 Phasen-Augenmake-Up Entferner ohne Problem zu entfernen war, also keine Rubbelaktion am Auge notwendig. Allerdings hätte man sich den Pinsel sparen können, damit werdet ihr nicht wirklich was verwischen können… ich hab’s versucht und bin dann ganz schnell auf den Smudger aus den Ebelin Pinselset umgestiegen – ein Wattestäbchen dürfte hier aber auch auf jeden Fall bessere Dienste tun, als das komische Pinselchen…

Fazit:

aaIMG_7211_ppIch hätte nicht gedacht, das die matten Lidschatten sich so gut verarbeiten lassen. Im Kästchen (welches ich wirklich schön gestaltet finde, abgesehen davon schließt es fest und ist mit einem Druckknopf aber sehr leicht zu öffnen – keine Gefahr für Fingernägel! Mag ich!) Sie sind auf jeden Fall gut zu verblenden, sie geben nicht zu viel und nicht zu wenig Farbe ab. Vor allem bin ich aber von der Tragbarkeit der Rottöne überrascht. Oft hat so ein rötliches Augenmake-up ein bisschen was „kränkliches“, was in diesem Fall überhaupt nicht so rüberkommt. Alles in allem bin ich mit den Lidschatten und auch mit dem Smokey Liner echt zufrieden.

Vielen Dank liebes Team von Make Up Factory für die Möglichkeit die tollen Farben mal auszuprobieren – wieder was dazu gelernt 🙂

Wie gefallen euch die Farben, wie gefällt euch der Look an sich? Wäre Rot auch so ’ne Farbe, die euch mal juckt zum Probieren?

Viele liebe Grüße

Liz MiniMe HugKisses

Related posts:

4 Kommentare

  1. Pingback: Make up nur mit Essence Produkten - One Brand Look - ...

  2. Pingback: Nude Meets Brown - Make up Factory TrendLook - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge