thinking loud
Schreibe einen Kommentar

Liebster Award 2015

Uiuiui… nun ich also auch

Nachdem ich dem „Liebster Award“ ja nun mal ziemlich kritisch gegenüberstehe, mache ich nun doch mit.

Kritisch? Wieso?

Eigentlich ist der „Liebster Award“ ne feine Sache. Man bekommt im Zuge einer Nominierung Fragen gestellt, die man dann beantwortet. Dann nominiert man selbst weitere Blogs und stellt denen Fragen (wenn möglich nicht die gleichen…). Ist doch schön, das macht Spaß und ist Nett, das Verlinken hilft beim Netzwerken… alles das ist echt super und ne schöne Idee.

Was mir persönlich nur sauer aufstößt sind die Aufrufe, die man dann in diversen Bloggergruppen auf Facebook lesen kann. „Ich bin nominiert, melde dich, dann nominiere ich dich weiter!“ – am Besten noch in vielen Gruppen zeitgleich. Unten drunter dann als Antwort: „Ja, bitte mich!“, „Hier“ oder einfach nur ein Bloglink.

Hier geht dann eindeutig der Sinn und auch der Spaß an diesem eigentlich tollen „Blockstöckchen“ verloren.  Daher meine bisherige Ablehnung.

Pinup5

Und warum meckert sie erst und macht dann doch mit?

Eingeladen, bzw. nominiert hat mich Chantal auf ihrem Blog Kreatives Allerlei und zwar nicht einfach nur mit link (den ich ehrlich gesagt, sonst kaum bemerkt hätte, da mich der Award ja nun mal bisher nicht interessierte…daher hab ich auch keine Beträge dazu gelesen…tststs), sondern mit einer Einladung zum Mitmachen per Email.  Danke dir liebe Chantal – so macht es dann auch Spaß 🙂

So funktioniert’s… im Prinzip

Die Regeln sind denkbar einfach:

  • Du verlinkst denjenigen, dem du deine Nominierung zu verdanken hast.
  • Du beantwortest die dir gestellten Fragen
  • Du nominierst selbst Blogs (vornehmlich kleine, unbekannte Blogs mit wenigen Followern)
  • Denen stellst du dann wiederum 11 Fragen.
  • Sei so lieb und frage die nominierten Blogger, ob sie die Nominierung annehmen und mitmachen.

Soweit so gut.. nur… ich kenne keine Blogs, die unter der angepeilten 200 Follower-Grenze liegen (selbst ich liege da offiziell drüber). Daher sind meine Nominierungen vielleicht nicht allen Bloggern recht.. aber entweder bleibt das Blogstöckchen hier liegen, oder eben so 🙂

Hier beantworte ich nun also mal die Fragen

aIMG_3872_pp… was Chantal so von mir wissen wollte:

Seit wann gibt es deinen Blog?

MiniMe-is… ist seit Oktober online. Wirklich gekümmert habe ich mich im November um Inhalt und Struktur, dann kam erst mal unser Umzug und damit versank der Blog also in den Winterschlaf. Seit Januar versuche ich regelmäßig was Neues zu Posten, was mir viel Spaß macht!

Warum bloggst du?

Das hat tatsächlich zwei Gründe. Der Erste ist wohl der Wichtigste – weil es mir Spaß macht. Und das erklärt sich im zweiten Grund: Weil ich übe! Ich probiere hier gerade was Neues für mich aus, etwas das ich gestalte und wo ich rumprobiere.. und das macht mir wiederum noch mehr Spaß!

Was hältst du von Werbung auf Blogs?

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Werbung auf Blogs. Mich stört viel Blinken und aufdringliche Farben, aber solange Inhalt und Werbung sich ergänzen und gut gemacht sind, also eben „nicht störend“, dann stören sie mich wirklich nicht. Bloggen ist ein Hobby, das auch Geld kostet, wenn der eine oder andere Blogger sich so sein Hobby finanzieren kann – warum nicht?!?

Über welches Thema bloggst du am Liebsten?

Das ist schwer – Küche oder Beauty? Beides mache ich sehr gerne. Küche kann ich wohl besser, aber Beauty macht mir vielleicht mehr Spaß, weil Kosmetik für mich zwar zum täglichen Leben gehört, aber AMUs schminken, Fotos machen oder Reviews schreiben nicht alltäglich sind und daher für mich was Besonderes. Außerdem… ich habe noch soviele Kategorie“möglichkeiten“ im Kopf.. ich kann mich einfach nicht festlegen…

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Zufall? Vorsehung? Ach, ich hab keine Ahnung. Für meine Arbeit habe ich damals den Aufbau einer Homepage inkl Blog mitbekommen. Ein Buch mit 7 Siegeln… irgendwann konnte ich Blogbeiträge in das vorhandene Layout einfügen, das war aber auch alles. Ich hab mich einfach nichts getraut. Was andere mit ein paar einfachen Klicks vollbringen konnten.. wow. Ich war echt eingeschüchtert… mit MiniMe übe ich. Wie schon gesagt.. ich probiere Tools und Plugins aus, lerne den Umgang mit WordPress und verliere meine Scheu.

Gibt es jemanden, der dich inspiriert?

Das mag wohl meine Mutter sein, die sich wie oben beschrieben mit dem Erstellen der Firmenhomepage innerhalb weniger Wochen zum WordPressProfi gemausert hat. Und das so einfach, das es erschreckend ist 🙂 Aber genau das ist es, was sie ausmacht… sie ist immer noch Neugierig! Das finde ich sehr inspirierend!

Wo kann man dich sonst noch finden?!? (facebook, twitter, pinterest…)

Ihr findet mich noch auf FB unter Liz MiniMe, dann auf Instagram unter dem selben Namen und ab und zu twittere ich auch vor mich hin… unter genau Liz MiniMe. Und ja, es sind noch noch nicht so viele Follower, ich freue mich daher über jeden Klick, der dazukomme 🙂

Warst du schon einmal auf einem Blogger-Treffen oder würdest du gerne mal zu einem gehen?

Ich war noch nie auf einem Blogger-Treffen. Ich bin auch noch nie eingeladen worden. Das ist schon was Besonderes 🙂 Und dann kommt dazu, ich bin ein bisschen schüchtern. Auch wenn ich nicht auf den Mund gefallen bin und offen auf andere zugehen kann, dann lasse ich mich doch auch mal einschüchtern, gerade in Umgebungen, die ich nicht kenne. Das ist nicht schlimm, schließlich kann man auch das üben… also würde ich eingeladen werden, dann würde ich üben wollen 🙂

Was machst du beruflich?

Oje… wie soll ich das erklären.. sagen wir einfach mal so.. ich arbeiten mit Menschen und ich arbeite mit Hypnose. Selbstständig.

Backen oder lieber kochen??

Lieber Backen…. aber Kochen mag ich auch. Backen ist wie Beauty, was Besonderes, nichts Alltägliches (auch wenn es bei uns zu Hause oft nach Kuchen riecht!). Gekocht wird täglich und vielleicht verliert es deshalb ein bisschen den Zauber.. also lieber Backen!

Welche Jahreszeit magst du am liebsten und warum?

Ich mag sie alle. Boah, wat langweilig… aber es ist so. Gerade wenn man lange im Rhein-Main Gebiet gewohnt hat, wo die Sommer nicht wirklich heiß oder die Winter nicht wirklich weiß werden… lernt man die Besonderheiten jeder einzelnen Jahreszeit zu schätzen. Der frische Frühling mit den Blüten, der Sommer mit dem trockenen, vielleicht staubigem Sonnengeruch, der windige Herbst, der nass und satt riecht mit all den tollen Farben, der kalte Winter mit der klaren Luft und hin und wieder dem weißen ZauberflockenSchnee, der die Welt so anders macht (im Guten wie im Negativen… wenn man mal an manche Autofahrer denkt!)

Nun ist es an mir… meine Nominierungen

IMG_3522Ich halte ehrlich gesagt nichts davon nun 11 Blogs runter zu rattern. Viel lieber würde ich gerne 3 relative kleine und 2 größere Blogs nennen, die ich wirklich gerne immer und immer wieder anklicke. Weil mich der Inhalt anspricht, weil mich die Person, die schreibt anspricht, weil das Gesamtpaket stimmt! Hier kann ich uneingeschränkt „Daumen hoch und bitte schaut sie euch an!“ sagen!

Der Blasse Schimmer – Schon der Name ist toll 🙂 Bildsprache findet ihr hier oft – was besonders interessant bei Parfumreviews ist! Außerdem ist SheLynx Teil des „Nachgeschminkt“ Teams, einer wunderbaren Blogserie, bei der ich oft und gerne mitmache.

Einfach Ina – begeistert jeden Tag mit AMUs, Outfits und auf Instagram auch persönliche Einblicke. Das alles super sympathisch, kreativ und authentisch!

Großstadtkatze – ein Tierblog?!? Ja, und gerade mal ein Jahr alt. Die beiden Fellnasen sind einfach Zucker und Petra hat es einfach drauf, die beiden mit der Kamera immer wieder toll und stimmungsvoll einzufangen… Wer Katzen mag, dem geht hier das Herz auf.

beautyandblonde – „Blondie“ macht einfach wundervolle Fotos! Es gibt viele Blogs, die das inzwischen hergeben, aber neben den tollen Fotos sind auch die ausgewählten Produkte für mich (und damit wahrscheinlich auch dem Großteil der weiblichen Bevölkerung) interessant! Hier wird relativ viel und ja auch kritisch im Drogerie-Segment getestet und vorgestellt!

odernichtoderdoch – Die Bilder sind der Hammer! Zart und so schön zusammengestellt. Der Blog selbst ist ein buntes Sammelsorium aus DIY und Fotografie, Gedanken und Gedankenanstösse, sehr sweet gemacht. Ein Blog, bei dem man sieht das Liebe drin steckt…

Meine Fragen

1.Warum Ihr bloggt dürfen wir wahrscheinlich schon irgendwo auf eurem Blog lesen – aber wann und wie habt ihr zum ersten Mal bemerkt – „Hey, das wird mehr als nur vor mich hintipsen, das könnte groß werden“?

2.Wie habt ihr euren Freunden von eurem neuen Hobby erzählt und wie haben die reagiert?

3. Welche merklichen Auswirkungen hat der Blog auf dein Leben, nenne mir Positives als auch Negatives!

4. Wie gestaltest du dein Blogger-Leben? Bist du eher der chaotische Typ oder hast du einen Plan, wann du was Fotografierst /Schreibst/Veröffentlichst?

5. Namenssuche für den Blog ist ja nicht so einfach, und dann am Ende vielleicht doch? Gib doch den Newbies mal einen Tipp – Welche Blognamen sprechen dich eher an, Individuelle oder eher die Namen, die sofort auf den Inhalt hinweisen?

Let’s get personal:

6 Morgenmuffel oder GuteLaune? Wie startest du in den Tag (und wie ist dein Tipp für andere für einen guten Start?)

7. Was möchtest du in deinem Leben unbedingt noch erleben?

8 Welche Erinnerung willst du in deinem Leben nicht missen, weil sie dich nachhaltig geprägt haben (egal ob positive oder negative Erinnerung!)?

9. Was war der beste Ratschlag deines Lebens? Von wem hast du ihn warum bekommen?

10. Was macht dich stark /gibt dir Kraft /macht dir gute Laune? Ich hätte gerne dein Rezept!

11. Und hat nicht weh getan, oder? Wie soll es jetzt weiter gehen? Hast du Pläne / Wünsche für deinen Blog oder dein Leben, die du mit uns teilen magst?

IMG_5190_ppVielen lieben Dank für die Nominierung und vielen Dank fürs Lesen und an die Nominierten: Vielen Dank für das beantworten der Fragen!

 

 

 

Liebe Grüße

Liz MiniMe HugKisses

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge