in the Kitchen
Kommentare 2

Lauch-Hack-Auflauf, gut und günstig

Wenn ihr für eure Lieben schnell und preiswert ein leckeres Gericht auf den Tisch stellen wollt, dann schaut euch mal dieses Rezept an.

Goedkoop

IMG_9387In den Niederlanden ist „Goedkoop“ das Wort für günstiges Einkaufen und die Supermärkte sind voll von wirklich guten Angebotsaktionen. Hier lohnt sich das Planen mit Prospekten und wenn man seinen Speiseplan nach den diversen Angeboten gestaltet, dann kann man sich relativ günstig ernähren. Achtet man nicht auf Aktionen, geht das Essen hier sehr schnell ziemlich ins Geld.

Lauch ist immer gut

IMG_9353Lauch ist immer ein Goedkoop, Kartoffeln und Zwiebeln bekommt man oft für unter einen Euro pro Sack und nun fehlt nur noch das Fleisch. Hier wird bei uns im Haus nicht gespart, aber das kann jeder halten wie er will. Ein ähnliches Rezept könnt ihr bei WW finden, dort wird Tartar verwendet, was ich persönlich für übertrieben halte. Aber so habt ihr schon alle wichtigen Zutaten für ein günstiges, schnelles und trotzdem frisches Essen!

Zutatenliste

  • 2-3 Stangen LauchIMG_9376
  • 2 Zwiebeln
  • 4-5 Kartoffeln
  • 400 gr Rinderhackfleisch
  • Salz/Pfeffer/Paprika zum Würzen
  • Gefrorene Petersilie
  • 300 ml Milch
  • 200 gr Schmelzkäse (wir nutzen immer die light-Variante)
  • Geriebenen Käse zum Überbacken

Zubereitung

PicMonkey CollageFangen wir mit den Hackbällchen an. Dafür das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, dann zusammen mit der Petersilie ordentlich vermengen. Schließlich aus dem Hackfleisch kleine runde Bällchen formen.

Ich weiß nicht, wie ihr das macht, ich kann kein rohes Hackfleisch abschmecken. Inzwischen kann ich per Geruch schon ziemlich gut ausmachen, ob noch etwas an Gewürzen fehlt, zu Sicherheit brate ich mir aber immer eine „Testfrikadelle“ vorab. So kann ich mir sicher sein, das der Rest dann auch schmeckt. Bei Bedarf würze ich noch mal nach.

Die Hackbällchen in einer großen beschichteten Pfanne rundherum braten. Wenn sie durch sind aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

IMG_9356Kartoffeln und Zwiebeln in Stücke schneiden und  in der beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten und ca 15 Minuten unter gelegentlichem „schockeln“ (hin und her rütteln) der Pfanne weiter braten. Dann zur Seite tun.

IMG_9374Den Backofen auf 180° Celsius vorheizen.

IMG_9393Nun die Soße zubereiten, dafür die Milch
aufkochen lassen und den Schmelzkäse darin schmelzen. Mit etwas Pfeffer abschmecken, bei Bedarf könnt ihr die Soße mit Soßenbinder andicken, das ist aber nicht zwingend notwendig.

Den Lauch in gleichmäßige Ringe schneiden und auf den Boden einer großen, tiefen Auflaufform geben. Ich nehme dazu immer einen beschichteten Bräter (meinen habe ich von Ikea), so kann ich mir sicher sein, das alles rein passt.

Oben auf den Lauch drauf die gebratenen Kartoffel-Zwiebel geben und schließlich noch die Hackbällchen ganz oben darauf verteilen. Alles mit der Soße begießen und mit geriebenem Käse bestreuen.

PicMonkey Collage1Für 30-35 Minuten in den Backofen stellen.

Vielleicht kennt ihr das Gericht schon? Wie schmeckt es euch?

Viele liebe Grüße,

Liz MiniMEHerz

 

 

Related posts:

2 Kommentare

  1. Michaela sagt

    Hallo,

    das klingt aber sehr gut, kommt gleich auf meine Nachkoch-Liste! Ich freu mich immer über so einfache, günstige, schnelle Rezepte, kann man immer gebrauchen (obwohl ich auch gerne mal aufwändig koche, aber das braucht halt Zeit…)

    Lg Michaela

    • Das freut mich, das auch die „einfachen“ Gerichte ankommen. Man kann ja nicht jeden Tag Stunden in der Küche verbringen, hihi!
      Viele liebe Grüße,
      Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge