getting Beautiful, Reviews
Kommentare 6

Get the Glow – Catrice Highlighter im Vergleich

Der Trend hält an

Der HighlighterBoom geht weiter. Auch dieses Jahr hält der Trend zum Highlighter an. Die Firma Catrice bietet sowohl im Standardsortiment, als auch immer wieder in verschiedenen Limited Editions wunderschöne Highlighter an. Sowohl in der Optik, in der Anwendung und im Ergebnis sind sie natürlich ähnlich, aber am Ende doch alle etwas anders.

Ich weiß noch nicht, ob wir uns in 30 Jahren nicht in Grund und Boden schämen, weil wir alle wie die Speckschwarten glänzen :-). Aber ich finde den Glow, den einige Highlighter auf die Bäckchen zaubern eigentlich ganz hübsch. Die absolute Glanzbomben mag ich persönlich allerdings nicht so ganz.MiniMe is getting Beautiful Highlighter

Die Kandidaten

Mit der letzten Sortimentsumstellung bei Catrice kam ein gebackener Highlighter ins Programm, der die Herzen im Sturm erobert hat. Da erst ist mir aufgefallen, dass bei mir in der Schublade inzwischen auch das eine oder andere Schätzchen befindet. Die meisten Highlighter habe ich als PRSample bekommen, zwei habe ich mir allerdings selbst gekauft. Also ob die anderen nicht genug gewesen wären 🙂

Weil sie alle aber doch so unterschiedlich sind, möchte ich euch hier einen Überblick über meine Sammlung geben.

Auftrag

METADATA-STARTHier hat jeder inzwischen wohl eine eigene Methode. Klassisch wird der Highlighter mit einem Fächerpinsel vorsichtig aufgestrichen, aber auch ein kleiner Blushpinsel oder sogar ein Beautyblender sind machbar. Am Ende: Warum nicht auch einfach mit den Fingerspitzen, wie hier beim Swatchen… Wenn euch ein Highlighter gut gefällt, das Ergebnis bisher aber noch nicht, probiert doch mal einen anderen Auftrag.

High, Higher, Highlighter

Catrice Highlighter The Glow (2)Fangen wir doch gleich mit dem zur Zeit so sehr gehypten „HighGlow“ Powder von Catrice an. Der Higlighter ist gebacken und kommt mit der dafür typischen Kupel daher. Leider wurde die Verpackung genauso gestaltet und hat einen entsprechend gewölbten Deckel. Stapeln unmöglich…

Die Farbe ist erst mal hell, was viele Blassnässchen freuen wird. Das Puder fühlt sich sehr fein an. Und die Farbabgabe ist super! Der Schimmer ist eigentlich kein Schimmer, sondern wie es sich gehört eher ein feiner Glow. Im direkten Sonnenlicht zeigt sich aber doch das einige gröbere Glanzpartikel eingearbeitet worden sind. Diese verursachen dann wohl auch dieses „Verrutschen“, das einige Blogger bereits erwähnten. Die größeren Schimmerteile verteilen sich nach einiger Zeit über all im Gesicht.

Catrice Highlighter LuminatingMein nächstes Schätzchen ist der Luminizing Highlighter C01 Luminous Light aus der Lumination LE von Catrice. Auch er ist gebacken, neben der Wölbung zeigt er auch noch eine wunderschöne Marmorierung. Hier wurde der Deckel aber gerade gefertigt, so das man ohne Probleme Stapeln kann. Kommt mir sehr entgegen.

Bei der Farbe gibt es einen leichten Einschlag ins Rosefarbene, dabei ist der Highlighter noch immer recht hell. Gesundes Mittelmaß würde ich sagen 🙂 Hier gibt es gar keine gröberen Schimmer. Ich empfinde ihn nicht so „aufdringlich“ wie den Highlighter aus dem Standardsortiment und benutze diesen hier deutlich lieber.

MiniMe is getting Beautiful Highlight PowderDie nächsten Highlighter finden sich auch schon seit einiger Zeit im Standardsortiment. Bisher haben die einfach nicht die verdiente Beachtung gefunden, bzw. sind sogar komplett unter gegangen. Dabei sind sie optisch schon wunderschön mit der tollen Prägung. Das Catrice Highlighting Powder gibt es in 2 Nuancen 010 Stardust ist nur einen Ticken dunkler als der neue gebackene Highlighter, also miniminimal. Er hat miniminimalen rosefarben frostigen Einschlag und einen sehr feinen samtigen Auftrag.

MiniMe is getting Beautiful Highlighting PowderDie Farbe 020 Champagne Campain ist dunkler, klar. Der Ton ist eher Beige/Hautfarben und daher ist das hier für mich der natürlichste Highlighter in der Reihe. Auch hier null Schimmer. Beim Auftrag hat erst sogar das Gefühl, das man gar nix sieht. Dann mal den Lichteinfall wechseln, dann wird der Effekt auch sichtbar. Also in meinen Augen der perfekte Anfänger-Highlighter. Ein „overglowen“ ist hier eigentlich nicht möglich. Eine ausführliche Review zu den beiden Highlightern und auch zum später genannten ContourSet findet ihr hier.

Catrice ContourEs folgt auch gleich ein Highlighter, der so nicht separat zu bekommen ist. Der Highlighter aus dem Catrice ContourSet bietet von allen benannten den wenigsten Glow sondern ist eher als Highlighter zum Contourieren gedacht. Also ist es eher ein sehr heller, halbtransparenter Puder mit sehr subtilen Schimmer/Glow.  Hier stört nix Grobes. Das Set ist in 2 Nuancen zu kaufen, ich habe die kühlere Variante 010 Ashy Radiance.

Catrice Highlighter LEEine superfeine Struktur in einer wunderschönen Prägung bietet der Highlighter aus der Treasure Trove LE von Catrice. Der Schimmer ist warm, absolut ohne erkennbare gröbere Partikel. Im Vergleich zum champagnefarbenen StandardHighlighter ist er deutlich dunkler, aber immer noch ganz klar ein Highlighter und kein Bronzer. Wer eher einen dunkleren Teint hat oder wer eher einen warmen Highlighter mit Glow sucht, der wird mit diesem Teil total happy sein! Leider war es eine LE, aber ich habe schon viele LE Produkte Kleiderkreisel oder diverse Facebookgruppen gefunden. Oft dann sogar günstiger als im Laden und noch immer unbenutzt! Ansonsten einfach ein bisschen in Geduld üben – gerade Catrice bietet inzwischen fast in jeder LE einen Highlighter an, die immer wieder im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight sind. Highlighter können sie wirklich bei Catrice 🙂

P2Highlighter soft focusHiermit möchte ich dann die Puderkategorie und CatriceReihe beenden und euch noch den Perfect Face Highlighter von P2 vorstellen. Dieses Produkt wurde bereits ausgelistet, aber a) ist es fast ein Dupe zu Benefits Watt’s up und b) ist bestimmt ein vergleichbares Produkt wieder ins Sortiment gekommen 🙂 Der Highlighter ist ein Cremestift, der beim Aufgetragen bereits einen ziemlich deckenden schimmernden Kupferton zeigt. Er lässt sich mit dem Finger aber sehr gut verblenden. Mit dem auf der anderen Seite angebrachten Applikator ist nicht wirklich was anzufangen, ein leicht angefeuchteter BeautyBlender dürfte hier noch zarte Ergebnisse bringen. Aufgrund des Kupfertons ist das für mich ein echter SommerHighlighter. Auch hier überhaupt keine gröberen Schimmerbrocken, es spricht also nichts gegen einen feinen Sonnenglow wenn der Sommer denn dann mal kommt.

Gerade bei den Highlightern denke ich, das es unglaublich schwer ist den „Glow-Effekt“ und die Farbe richtig wiederzugeben. Ich hab es mal hier in einem Video probiert, Am Handgelenk ist der oben zuerst beschriebene gebackene Catrice Highlighter und Richtung Ellenbogen ist der P2 Highlighter. Einfach in der gleichen Reinfolge wie auch hier die Beschreibungen

Glow bis in die Ewigkeit

Wenn man bedenkt, wie lange so ein Highlighter sich hält, weil man je echt immer nur eine so kleine Menge aufträgt – ich denke , ich könnte glühen bis in die Ewigkeit 🙂 Entsprechend werde ich also mal schauen, ob ich die Sammlung irgendwie verkleinern kann, bzw. ganz klar: Dieses Jahr wird kein weiterer Highlighter gekauft! Und mag er noch so schön sein…

Catrice Highlighting PowderHighlighter – auch ein Highlight für euch?

Wie sieht es bei euch aus? Hat euch der Hype auch erwischt oder findet ihr das alles irgendwie komisch? Welcher Highlighter gefällt euch persönlich am Besten?

Viele liebe glühende Grüße,

Liz MiniME Schmetterling

Related posts:

6 Kommentare

  1. Pingback: Preview - Essence „lights of orient“ trend edition - ...

  2. Pingback: Review Neue Catrice Teint Produkte 2016 - ...

  3. Pingback: Make up nur mit Essence Produkten - One Brand Look - ...

  4. Pingback: L'Oréal Perfect Match Highlighter - ...

  5. Pingback: Nachgeschminkt - Minions Cut Crease - ...

  6. Pingback: Review - Victorian Poetry by Catrice - ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge