in the Kitchen
Schreibe einen Kommentar

Cantuccini à la Viki

Die exakte Bezeichnung wäre Cantuccini à la Vikis Patentante

Meine Freundin Viki begeistert uns immer wieder mit ihren Cantuccini. Gott sei Dank hat sie mir ihr Rezept verraten :-). So kann ich die kleinen doppelt gebackenen Gebäckstückchen immer selbst machen.

Ich habe inzwischen auch schon andere Rezepte ausprobiert, die waren alle nicht so gut. Manchmal habe ich Mandel und Bittermandelaroma durch Haselnüsse und Rum ersetzt, dann mal ein EL Mehl durch Kakaopulver ausgetauscht (das sind die, die ihr oben im Beitragsbild sehen könnt)… schon schmeckt alles ganz anders. Sicher würde es auch interessant sein hier mir Trockenfrüchten zu arbeiten. Oder was ist mit Schokodrops?!?

Zutatenliste:

  • IMG_2154175 gr Mandeln (oder Haselnüsse oder…)
  • 250 gr Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Pack Vanillezucker (Vanilleextrakt)
  • 1/2 Fläschen Bittermandelaroma
  • Salz
  • 25 gr Butter
  • 2 Eier

 Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C vorheizen

So, in einer großen Schüssel (oder direkt auf der Arbeitsplatte) Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille, Buttermandelaroma und Salz aufhäufen.

Nun in die Mitte eine Mulde drücken, Dort dann Butter und die Eier hineingeben.

IMG_2180Jetzt langsam beginnen alles zusammen zu Kneten. Das kann eine Weile dauern, aber es wir ein homogener Teig.

IMG_2186Nun kommt der Hauptteil der Arbeit, denn das ist irgendwie… Nervraubend. Die Mandeln unterkneten. Es scheint als würde das niemals passen, aber Geduld, irgendwann sind wirklich alle Mandeln im Teig verschwunden.

Der Teig kommt nun erst mal zum Kühlen in den Kühlschrank, ich wickele ihn dafür immer in Klarsichtfolie ein.

IMG_2191Den Teig nun in 4 Teile aufteilen, aus diesen Teilen in eine lange Rolle formen.

Auf auf ein Backblech damit (ein bisschen Abstand halten :-)) und in den Backofen, das erste Mal 15 Minuten backen

Jetzt die Rollen Auskühlen lassen, schnappt euch dann ein scharfen Messer und eine geeignete Unterlage und dann schneidet ihr alles einfach in Streifen. Gleichmäßig breit versteht sich von selbst und legt sie mit der Schnittkante nach oben (oder unten) wieder auf das Backblech.

Noch mal alles für 8-10 Minuten backen. Hier einfach öfter mal in den Backofen lunzen, Goldbraun ist die richtige Farbe, mache Backofenlampe verfälscht das aber oft.

Wenn die Cantuccini kalt geworden sind, alles luftdicht verpacken (Blechdosen gibt es nicht nur zur Weihnachtszeit…:-))

Liebe Viki – Danke dir für dieses tolle Rezept!

Auf das auch andere Freude an den tollen Cantuccini haben…

Viele Grüße

MiniMeLiz

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge